Katy Perry - Exklusives Modeshooting für OK!

Süß? Von wegen!

Katy Perry: Exklusives Modeshooting für OK! Mit "I Kissed A Girl" hat sie die Charts gestürmt, jetzt erobert der Shootingstar die Modewelt. OK! zeigt die schönsten Looks!

Sie küsste ein Mädchen und wurde DIE Newcomerin des Jahres. Im OK!-Interview wird die freche Katy Perry allerdings ganz brav. Die 24-­Jährige spricht eher von Familienplänen als von Provokation – und erklärt, warum sie
eigentlich lieber mit Jungs knutscht …

Sie lieben die Provokation. Ist es Ihnen egal, was man über Sie denkt?

Ich hatte immer schon meine eigene Meinung. Ich halte nichts davon, sich zu Hause über Dinge aufzuregen und dann draußen nicht den Mut zu haben, das auch laut auszusprechen. So ähnlich ist es auch mit meiner Musik – und meiner Kleidung. Ich will Menschen unterhalten, und das tue ich eben auf meine Art. Das mag nicht jeder, aber ich glaube auch kaum, dass es jemanden gibt, der mich als langweilig beschreiben würde!

Wenn man bedenkt, dass Sie in einer Pastorenfamilie aufgewachsen sind, lag eine so unkonventionelle Laufbahn im Musikgeschäft nicht gerade nah …
Meine Eltern unterstützen mich in allem, was ich tue. Aber es stimmt schon. Es steckt auf der anderen Seite auch kein Geheimnis dahinter. Wer entwickelt sich denn nicht weiter? Das Wichtigste ist doch, dass man nicht alles in Gut-oder-böse-Kate­gorien einteilt und sich selbst nicht allzu ernst nimmt. Ich bin ein sehr humorvoller Mensch und versuche meine Texte immer mit einem Augenzwinkern zu schreiben.

Von Ihrem Sinn für Humor konnten wir uns auch auf den MTV Awards überzeugen, als Sie als Moderatorin auf einer XL-Tube Lippenbalsam auf die Bühne gefahren wurden. Waren Sie aufgeregt?
Und wie! Den Abend zuvor erzählte mir jemand bei der Probe, wie viel Millionen Menschen die Übertragung sehen würden. Da dachte ich nur: „Hoffentlich habt ihr den Boden gut gepolstert, denn ich werde wahrscheinlich auf der Bühne umfallen“. Als es dann losging, hörte ich das Getöse der Zuschauer im Saal. Wow, so etwas hatte ich noch nie erlebt. Es war das Größte!

Sie trugen an diesem Abend elf verschiedene Kostüme. Suchen Sie Ihre Garderobe selbst aus?
Ja. Ich habe zum Beispiel mal ein Kleid gesehen, das ich unbedingt haben wollte. Aber ich wusste nicht, welcher Designer es entworfen hatte. Ich habe ein Jahr gebraucht, bis ich es herausgefunden hatte, und jetzt hängt es in meinem Schrank.

In der Mode lieben Sie es ausgefallen, privat offensichtlich eher bodenständig: Seit drei Jahren sind Sie mit Travis McCoy, Rapper der Hip-Hop-Formation Gym Class Heroes, zusammen und seit Sommer verlobt. Läuten bald die Hochzeitsglocken?

Das bleibt unser Geheimnis. Aber ich glaube an die Liebe und auch an die Ehe. Natürlich hängt es immer von den Personen ab. Manche brauchen gar keinen Trauschein.

Doch Sie freuen sich auf die Zeit als verheiratete Frau, oder?
Auf jeden Fall. Aber ich will es richtig machen, nicht so zwischen Tür und Angel! Ich will Zeit haben, wenn ich eine Familie gründe. Ich bin eben eine Perfektionistin, ob nun im Privaten oder in der Karriere.

Und wenn es mal nicht so läuft wie geplant, was  dann?
(lacht) Dann finde ich eine Lösung. Das einzige, was mich wirklich aufregt, sind Angeber. Es ist mir völlig egal, wer wem gestern die Hand geschüttelt hat. Letztendlich sind wir alle gleich. Wir essen, wir schlafen und wir gehen jeden Tag aufs Klo. So einfach ist das!

Anna-Julia Meyer