Fashion Week Berlin backstage mit VIP-Visagist Boris Entrup

OK! schaute hinter die Kulissen

Er führt uns dorthin, wo noch keiner war: Exklusiv in OK! zeigt Boris Entrup seinen aufregenden Arbeitsplatz hinter den Kulissen der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin.

Es ist jedes Mal die gleiche Anspannung: Dutzende Models, die auf die Minute genau fertig gestylt, mit gleicher Präzision geschminkt, frisiert und natürlich auch passgenau eingekleidet sein müssen, um die Show des Jahres (die selbst meist nur wenige Minuten dauert!) mit Bravour über die Bühne zu bringen – die Berlin Fashion Week stellt mit ihren unzähligen Fashion Shows, über 700 (!)  teilnehmenden Models und jeder Menge ausgefallener Looks und Frisuren nicht nur die Nerven der Designer, sondern auch vieler Haar- und Make-up-Artists auf die Probe.

Schon Wochen vorher herrscht Hochspannung pur: Frisuren und Make-ups müssen kreiert und bis ins kleinste Detail abgesprochen werden. Zeit zum Durchatmen? Fehlanzeige! ­Fashion Week, das heißt: eine aufregende Woche voller Action und Vollgas!

Einem, dem der Trouble nichts aus­zumachen scheint, ist Make-up-Artist Boris Entrup von Maybelline New York: In seiner Position als „Head of Make-up“ der Fashion Week treffen wir ihn tiefenentspannt im Backstagebereich der Lena-Hoschek-Show. Hinter den Kulis­sen herrscht reges Treiben:

Etwa 25 Visagisten und Haar-Stylisten, die nur auf sein Kommando hören, verpassen den Models den für Designerin Lena so typischen Fifties-Look. „Das Motto heißt ,Femme fatale‘“, verrät Boris. Rote Lippen, dunkle Augen und sexy Curls sind dafür essenziell.“ 

Dass sich das Ergebnis sehen lassen kann, findet auch Topmodel Franziska Knuppe: „So gefalle ich mir!“, sagt sie, als Boris fertig ist. Nachdem Boris mit prüfendem Blick alle Looks begutachtet hat, darf auch die Designerin ihr Urteil fällen: „Make-ups und Frisuren machen den Style komplett – ich bin zufrieden!“, sagt Lena Hoschek.