Was anziehen? Dresscodes: Cocktail, Casual oder Black Tie!

Welches Dress passt zu welchem Dresscode?

Unser Tipp, wenn der Dresscode Wenn es Lautet der Dresscode

Stellen Sie sich vor, sie wären auf die Hochzeit von Katie Holmes und Tom Cruise eingeladen worden. Wow! Aber dann der nächste Gedanke: Was soll ich tragen? Wir geben Ihnen Tipps, wenn auf der Einladung als Dresscode Cocktail, Casual oder Black Tie steht.

Cocktail:
After-Wedding-Party, Dresscode „Cocktail“ – heißt für Sie: Hier können Sie Ihr schönstes Partykleid ausführen! Grundsätzlich
ist beim Outfit alles erlaubt, ob Rüschen, Knallfarben oder Glam & Glitter. Bitte nur nicht die Eleganz dabei vergessen!

Unser Tipp:

Bustierkleid von Elisabetta Franchi, ca. 340 Euro

Sandalen in Python-Optik von Topshop, ca. 90 Euro

Clutch mit Goldkette von Zara, ca. 70 Euro

Ohrringe von Friis & Company, ca. 15 Euro

Casual:
Casual bedeutet so viel wie frei, leger, bequem. Das dürfen Sie in diesem Fall ruhig auch beim Styling berücksichtigen. Ein legeres Sommerkleid, ein schickes Kostüm oder ein edler Hosenanzug – Hauptsache, Sie fühlen sich wohl!

Unser Tipp:

Gemustertes Top von Tara Jarmon, ca. 145 Euro

Palazzo-Hose von Filippa K, ca. 180 Euro

Zweifarbige Sandalen von Via Uno, ca. 100 Euro

Mini-Börse von Friis & Company, ca. 20 Euro

Kleid von Monsoon, ca. 95 Euro

Kopfschmuck über asos.de, ca. 40 Euro

Black Tie:
Der gängigste Dresscode ist der „Black Tie“. Ihre Garderobe sollte dementsprechend festlich und elegant sein. Er trägt Smoking, sie ein dezentes langes Abendkleid. Dazu schlichte Accessoires und Schmuck. Bloß nicht zu dick auftragen!

Unser Tipp:

Kleid von Monsoon, ca. 95 Euro

Sandaletten von Tosca Blu, ca. 130 Euro

Cocktailring von Topshop, ca. 20 Euro

Abendtasche von Mango, ca. 40 Euro