Rihanna auf dem Battleship-Photocall in London

Ungewohnt ladylike

Mit neuer Frisur (aber immer noch nicht nachgefärbtem Haaransatz) und atemberaubenden Kleid zeigte sich Rihanna am Mittwoch auf dem Photocall zum neuen Action-Streifen "Battleship", ihrer ersten Filmrolle. Très chic!

Ganz im Gegensatz zu ihrer Rolle als toughe FBI-Agentin zeigte sich die sonst für ihren exzentrischen Look bekannte Sängerin auf der Londoner Premiere am Mittwoch, 28.3., ganz damenhaft mit braver Ponyfrisur.

An der Seite ihres Co-Stars Brooklyn Decker strahlte RiRi in einer oliv-schimmernden knieumspielenden Kreation von Alexander Wang und klassischen Louboutin Pumps.

Schick, schick, aber in ganz ungewohnt hochgeschlossener Pose wirkte die Sängerin jedoch im Gegensatz zu Co-Star Brooklyn Decker, die im ultrakurzen Kleid mit Netz-Einsätzen von Stella McCartney verzückte, fast geradezu bieder.

Vorbei die Zeiten von Busenblitzern und fragwürdigen Styling-Experimenten? Oder versucht sie mit diesem neuen Look ihren Neu-Flirt Ashton Kutcher für sich zu gewinnen? Übrigens: Angesprochen auf ihre Liasion mit dem Schauspieler verriet Rihanna genervt: "Ich bin glücklich und ich bin Single."

Fazit: Zwar gefällt uns RiRis Red-Carpet-Look, doch mit ihren gewohnten Style-Extravaganzen gibt es einfach mehr zu gucken. Denn dafür lieben ihre Fans sie schließlich.

Themen