Fettnäpfchen? Amber Rose nennt Shiloh Jolie-Pitt "Transkid"

Die Tochter von Brad und Angelina will nur noch "John" genannt werden

Oha! Amber Rose bezeichnete Shiloh Brad Pitt mit den Kindern Pay, Shiloh, Maddox und seiner Mutter Jane bei der Auch privat unterscheidet sich Shiloh (l.) extrem von ihrer Schwester Vivienne (r.). Weite T-Shirts und Hosen: Shiloh lief schon 2011 lieber maskulin gekleidet herum. Als Shiloh (r., hier mit Schwester Zahara, l.) noch ein Baby war, zog Mama Angelina Jolie ihr noch Kleidchen an. Amber Rose

Statt "Hello Kitty", Glitzerspangen und Röckchen liebte Shiloh Jolie-Pitt schon als kleines Kind typische "Jungs-Klamotten" und kurze Haare. Und spätestens seit der "Unbroken"-Premiere, als sie mit zurückgegelten Haaren, Anzug und Krawatte auflief und kurz darauf bekannt wurde, dass die Achtjährige nur noch auf den Namen "John" hört, ist klar, dass sich die erste leibliche Tochter von Brad Pitt, 51, und Angelina Jolie, 39, eher als Junge denn als Mädchen sieht. Trotzdem könnte Amber Rose, 31, nun zu weit gegangen sein: Sie bezeichnete die Tochter von Angelina Jolie und Brad Pitt als "Transkid".

"In die perfekte Familie hineingeboren"

Die 31-Jährige hatte auf Instagram die Erziehungsmethoden des Hollywood-Paars gelobt, was ihre sehr jungenhafte Tochter Shiloh betrifft. Die 8-Jährige trägt seit Jahren nur Jungskleidung, spielt vorzugsweise mit Pistolen und nennt sich John. Rose postete nun ein Foto des Kindes - das mittlerweile wieder entfernt wurde - und schrieb darunter: "John Jolie-Pitt ist so süß! In die perfekte Familie hineingeboren." Darunter setzte sie ein Hashtag namens "Transkids".

Die Ex-Freundin von Kanye West hat selbst einen einjährigen Sohn namens Sebastian. Sie lässt sich gerade von Rapper Wiz Khalifa scheiden, der in einen Sextape-Skandal verwickelt ist.

Mitte Dezember war Shiloh Jolie-Pitt mit ihren beiden älteren Brüdern Maddox und Pax, ihrem Vater Brad Pitt und dessen Eltern bei der "Unbroken"-Filmpremiere über den roten Teppich gelaufen, sie erschien in Anzug und Krawatte. Sie vertraten Angelina Jolie, die bei dem Film Regie geführt hatte und aufgrund von Windpocken das Bett hüten musste. 

Pitt: "Wir müssen sie John nennen"

Das Schauspieler-Paar, das zusammen drei eigene und drei adoptierte Kinder hat, ging bisher sehr offen mit den Vorlieben seiner Tochter um, so sagte Pitt kürzlich:

Wir müssen sie John nennen. Sonst reagiert sie nicht.

Jolie: "Sie denkt, sie sei wie ihre Brüder"

Allerdings haben die Beiden sie nie als transsexuell bezeichnet. In einem Interview mit der "Vanity Fair" gab Angelina an, dass sie ihre Vorliebe wohl von ihrer Mutter hat:

Ich war in ihrem Alter genauso. Sie will eben ein Junge sein, wir mussten ihr die Haare abschneiden. Sie denkt, sie sei wie ihre Brüder.