Alles über Let's DanceAlles über Let's Dance

Fiese Kritik bei "Let's Dance": Cora Schumacher interessiert das nicht

Von Chef-Juror Joachim Llambi gab es sogar Minuspunkte

Cora Schumacher und Erich Klann sind nicht mehr dabei. Das Paar flog in der 2. Folge von Juror Joachim LLambi (re.) verteilte Minuspunkte

Und raus bist du! Ja, auch gestern, 20. März, musste ein Paar bei „Let’s Dance“ die Show verlassen. Dass es sich für Cora Schumacher, 38, ausgetanzt hat, war weniger überraschend, die knallharte Kritik von Joachim Llambi, 50, dagegen schon und dabei ist man ja schon so einiges von dem Juror gewohnt. Nun spricht die Blondine nach ihrem Aus und reagiert ziemlich gelassen auf die fiesen Spitzen.

Ein freundliches oder zumindest nicht vernichtendes Wort wäre wohl zu viel verlangt gewesen. Selbst das Publikum staunte nicht schlecht, als der Tanz-Experte gegen die Ex von Ralf Schumacher wetterte. „Kennen Sie Jenny Elvers und Bernard Brink?“, wollte er von ihr wissen. „Die haben besser getanzt als Sie“, so Llambis Urteil. Als wäre das nicht schon genug, zückte er noch die Eins und klebte noch ein Minus davor, um seinen Worten auch Ausdruck zu verleihen.

"Das interessiert mich nicht"

Ziemlich bitter für Cora Schumacher, die doch bereits im Vorfeld betonte, sie könne nicht tanzen. Nach ihrem Ausscheiden gab es aber kein böses Blut.

Das ist seine Meinung, das soll auch seine Meinung bleiben. Das interessiert mich nicht, das blitzt an mir ab. So ist das Showbusiness. Wenn er meint, das so machen zu müssen, dann soll er das so machen

, so Cora nach ihrem "Let's Dance"-Aus recht nüchtern zu RTL. 

Immerhin hatte sie eine Erklärung für die bescheidene Leistung von ihr und ihrem Tanzpartner Erich Klann. 

Cora wollte mehr

„Ich finde es schade, ich hätte sehr gerne noch weitergetanzt. Wir hatten leider das Pech, dass wir durch meine Krankheit fast zwei Wochen in Verzug waren. Das hat einfach nicht mehr gereicht“, erklärte sie. Zumindest ist sie jetzt den nörgelnden Joachim Llambi los.