Fieser Humor: Michael Bublé entfacht Shitstorm für Foto

Der Sänger machte sich über den Hintern einer Passantin lustig

Mit diesem Foto hat Michael Bublé seine Fans aufgebracht. Uuups, das wollte der Sänger mit dem Foto gar nicht bewirken. Michael Bublés Frau hatte das Foto eigentlich aufgenommen.

Na, na, na, Herr Bublé! Auch als berühmter Sänger darf man sich nicht alles erlauben. Mit seinem aktuellen Social Media Beitrag ging Michael Bublé laut seinen Fans doch ein Stück zu weit. Denn er postete ein Bild von sich, in dessen Hintergrund der Hintern einer Frau mit knappen Shorts zu sehen ist und versah das Bild mit frechen Hashtags. Das kam nicht so gut an!

„Da war etwas mit diesem Foto, das Lu gemacht hat, dass es wert machte, auf Instagram zu sein“, schrieb der Sänger zu dem Schnappschuss, auf dem der junge Papa selbst eine kleine Grimasse zieht. Die Hashtags „Meine Kurven“, „hungrige shorts“ und „schöner Arsch“ heizten seine Fans und Follower allerdings dazu an, ihn für diesen Post zu tadeln.

Öffentliche Demütigung

Ganz abgesehen davon, dass der „Haven’t Met You Yet“-Sänger das Bild ohne die Zustimmung der Frau veröffentlicht hat, finden viele es unfair, dass Michael sich damit über weibliche Frauen lustig macht. Einer fragte unverblümt: „Würdest du das, was du gehashtagged hast, ihr auch ins Gesicht sagen?“, während andere ihm klar machen, dass er kein Benehmen hat.

Empörte Follower

„Ich schätze Geld kann keine Klasse kaufen“, findet ein Follower und eine weitere Person schreibt, „Yep. Lass uns eine Fremde erniedrigen. Bleib stilvoll, Bublé“. Nicht sehr nett und beschämend für die heimlich fotografierte Frau, da sind sich die meisten einig.

Entschuldigung auf Facebook

Doch manche verteidigen ihr Idol, da sie keinen Angriff auf die Frau sehen, aber vielmehr einen modischen Fehltritt. Nichtsdestotrotz hat sich Michael Bublé mittlerweile auf Facebook öffentlich entschuldigt. Demnach habe er das Foto scherzhaft gemeint:

Es verletzt mich tief, dass jemand auch nur denkt, dass ich Frauen nicht respektieren oder einen Menschen beschimpfen würde…Ich bedauere, dass dort draußen Menschen sind, die das Foto beleidigend fanden. Das war nicht meine Absicht. Frauen sollten gefeiert, geliebt, respektiert, geehrt und verehrt werden

Beim nächsten Mal sollte der Sänger sich lieber vorher überlegen, welche Fotos für die Öffentlichkeit gedacht sind und welche lieber in der Familie bleiben. Denn sollte sich die Frau auf dem Foto wiedererkennen, ist diese vermutlich nicht begeistert von so viel Presse über ihren Hintern.

 

Anybody who knows me would never misinterpret the message of the photo my wife took in Miami that seems to have caused...

Posted by Michael Bublé on Freitag, 17. April 2015