"Fifty Shades of Grey": Sam Taylor-Johnson verlässt Jamie Dornan

Dakota Johnson muss sich einen neuen Regisseur suchen

Sam Taylor-Johnson verlässt Jamie Dornan und Dakota Johnson müssen sich jetzt einen neuen Filmemacher suchen. Saym Taylor-Johnson und ihr Ehemann Aaron Taylor-Johnson.

Oh no! Jamie Dornan und Dakota Johnson werden verlassen - von Sam Taylor-Johnson. Die "Fifty Shades of Grey"-Regisseurin wird im kommenden Sequel nicht mehr dabei sein, berichtet "The Hollywood Reporter". Warum sie sich gegen einen weiteren Teil entschieden hat, verrät Sam Taylor-Johnson nicht, aber für ihre Crew hat sie nur freunschaftliche Worte übrig. Parallel zu der Nachricht postete die Engländerin auf Instagram außerdem einen Schnappschuss, auf dem sie mit "Christian Grey" Jamie Dornan zu sehen ist.

Ich werde bei den Sequels nicht die Regie führen, aber ich wünsche meinem Nachfolger, wer auch immer das sein mag, nichts als Erfolg bei den Herausforderungen des zweiten und dritten Filmes,

schreibt Sam Taylor-Johnson in dem offiziellen Statement und bedankt sich, besonders bei Dakota Johnson und Jamie Dornan:
 

Bei "Fifty Shades of Grey" Regie zu führen war eine intensive und unglaubliche Erfahrung, für die ich enorm dankbar bin. Dafür bedanke ich mich bei Universal. Ich habe enge und andauernde Freundschaften mit dem Cast, den Produzenten und der Crew knüpfen können - besonders mit Dakota und Jamie.
 

Freundschaft mit Jamie Dornan

Das glauben wir der Regisseurin sofort! Kurz nach dem Statement zeigte sich sich auf Instagram privat mit Jamie, der sie und ihren Ehemann Aaron Taylor-Johnson offenbar besucht hatte:

 

Today with Jamie. #jamiedornan

Ein von Director FSOG (@samtaylorjohnson) gepostetes Foto am

Unter den Gästen war seltsamerweise auch Elton John. Was die wohl im Schilde führen? Wir bleiben dran!

 

Beautiful men @aarontaylorjohnson @jamiedornan @eltonjohn #saviors

Ein von Director FSOG (@samtaylorjohnson) gepostetes Foto am

 
Sieh dir das Video an:

Werdet ihr Sam Taylor-Johnson vermissen?

%
0
%
0
%
0