Fit mit Fun

Golf ist Training für Körper und Geist

Torjäger Thomas Müller tut es, Philipp Lahm tut es und Wladimir Klitschko sowieso – Golf ist bei den Promis mehr als angesagt! Es sind jedoch nicht nur Sportler, die sich dem Sport auf dem grünen Rasen verschrieben haben: Hollywood-Schauspieler Will Smith ist passionierter Golfer, genauso wie seine Kollegen Catherine Zeta-Jones, Adam Sandler oder Clint Eastwood, der sogar einen eigenen Golfclub besitzt.

Dabei ist der Golfsport längst nicht mehr die Disziplin der Angepassten, wie viele immer noch denken – selbst wilde Kerle wie Alice Cooper oder Jack Nicholson schwingen seit Jahrzehnte liebend gern den Schläger. Dass auf dem Golfplatz nicht nur Geschäfte, sondern auch Politik gemacht wird, ist kein Geheimnis: Sowohl US-Präsident Barack Obama als auch seine Vorgänger Bill Clinton und George Bush sind begeisterte Anhänger des Sports.

Sport mit hohem Trainingswert

Tatsächlich macht Golf nicht nur sehr viel Spaß, sondern fördert auch die körperliche Fitness und mentale Fähigkeiten. Wer was für sich und seinen Körper tun möchte, findet hier die ideale Kombination aus Bewegung und dem Training von Koordination und Konzentration! Golf-Urgestein Ben Hogan war davon überzeugt, dass Golf nur zu 20 Prozent aus Technik besteht und zu 80 Prozent aus mentalen Fähigkeiten.  In wohl keinem anderen Sport wirken sich Unsicherheiten, Ängste, Denkblockaden oder falsche Glaubenssätze so unmittelbar aus wie auf den Fairways und Greens – diese in den Griff zu bekommen, lohnt sich nicht nur während des Spiels, sondern auch im täglichen Leben.

Anfangen lohnt sich

Wer es einmal versucht hat, kommt nur in den seltensten Fällen wieder davon los: Golf besitzt ein enorm hohes Suchtpotenzial. Hat man erstmal einige Trainerstunden genommen und erste Erfolgserlebnisse in Form von tollen Abschlägen oder Putts gehabt, möchte man auch bald seine eigenen Schläger in den Händen halten. Neben diesen braucht der Neu-Golfer auch noch Bälle, einen  Handschuh, Schuhe mit spezieller Sohle und ein Golfbag, das sich, auf einen Trolley von Golferpal geschnallt, ganz einfach hinter sich herziehen lässt.  Der Clou an einem solchen zeitgenmäßen Trolley ist, dass er sich dank innovativer Robotik auf Knopfdruck selbstständig auseinander und zusammen faltet.

Immer dabei haben sollte der Golfer außerdem eine Pitchgabel, mit der das Grün nach dem Schlag wieder ausgebessert wird und jede Menge Tees, die man vor dem Abschlagen in den Boden steckt, um den Ball etwas  zu erhöhen und das Schlagen zu erleichtern. Anfangen lohnt sich auf jeden Fall – Golf ist ein Sport, der in jedem Alter für Fun und Fitness sorgen kann!