Fitness-Model George Plitt: Tragischer Tod am Wochenende

Das Calvin-Klein-Model wurde von einem Zug erfasst und starb

Schock in Kalifornien! Bei Dreharbeiten an einer Bahnstrecke in Burbank in Kalifornien wurde Fitness-Model George Plitt von einem Zug erfasst. Der 37-Jährige soll mehrere Warnsignale des Lokführers ignoriert haben und auf den Schienen stehen geblieben sein als ein Zug kam, berichtet die „Los Angeles Daily News“. Wie er den Zug übersehen konnte, ist bisher ungeklärt. Für Plitt kam jede Hilfe zu spät.

Die Dreharbeiten für einen Werbefilm für einen Protein-Shake endeten in einer Tragödie. Während des Shootings stand das ehemalige Calvin-Klein-Model George Plitt, 37, auf den Gleisen in der kalifornischen Stadt Burbank. Als sich ein Zug näherte nahm das Unglück seinen Lauf. 

Er ging nicht aus dem Weg

Obwohl der Lokführer mehrere Warnsignale ausstieß, blieb das Model einfach auf den Schienen stehen und wurde vom Zug erfasst, berichtete die „Los Angeles Daily News“ am Sonntag. Für das Model kam jede Hilfe zu spät.

Es war kein Selbstmord

Einen Selbstmord des Models schließt die Polizei in Burbank aus. Ermittlungen lassen darauf schließen, dass Plitt glaubte, der Zug fahre auf einem Parallelgleis und sich daher nicht von dem Gleis weg bewegte. Möglicherweise habe er die Warnsignale aber auch nicht gehört, so Zeugen des Unfalls.

Die Fahrgäste blieben unverletzt

Unter den 180 Menschen an Bord des Zuges gab es keine Verletzten.