FKA Twigs: Robert Pattinsons Fangirls sind "ekelhaft"

Die Freundin des "Twilight"-Stars äußert sich zu den Diss-Attacken

Fka Twigs spricht erstmals über die rassistischen Kommentare, von denen sie ständig belästigt wird.  Mit Robert Pattinson ist die Sängerin seit September offiziell zusammen.  Mit ihrem Album

Robert Pattinsons, 28, neue Flamme FKA Twigs ist an der Seite des "Twilight"-Schauspielers so glücklich wie nie. Doch dass die Beziehung mit dem Mega-Star auch seine Schattenseiten hat, wurde durch die etlichen Beschimpfungen auf ihrem Twitter-Account bereits deutlich. Jetzt spricht die 26-Jährige erstmals in einem Interview mit "USA Today" über die fiesen Kommentare und bezeichnet Pattinsons Fanmädels als "ekelhaft". 

Wie hart sie auf Twitter und Co. beschimpft wird

Im ersten Teil des Gesprächs berichtet FKA Twigs, mit bürgerlichem Namen Tahliah Barnett, über den Erfolg ihres Debüt-Albums "LP1", welches am 6. August auf den Markt gekommen ist. Weiterhin erzählte die "R&B"-Sängerin über ihre Beziehung zu Robert Pattinson, mit dem sie seit September offiziell zusammen ist. Auf der einen Seite seien die beiden Turteltauben überglücklich miteinander, doch das Verhältnis bringe auch einige Schwierigkeiten für FKA Twigs mit. Trotz des Erfolgs ihres Albums wird sie für ihre Musik beschimpft und mit rassistischen Kommentaren konfrontiert.

Alles wegen Rob

Der Shitstorm gegen die junge Promi-Dame begann erst, nachdem sie die Beziehung mit Robert Pattinson eingegangen ist. Wie sich vermuten lässt, stecken vor allem Robs weiblichen Fans hinter den Diss-Attacken. Klar liest man solche fiesen Kommentare nicht mit Freude, doch inzwischen sieht FKA Twigs die Sachen eher gelassen: "Es ist verrückt, denn ich weiß, dass es nicht wirklich um mich geht oder das, was ich tue", sagt sie im Interview. Außerdem würden die meisten Äußerungen laut Robs Freundin bloß von "14-jährigen Kindern, die schon im Bett sein sollten" kommen.

"Es fühlt sich ekelhaft an"

Trotzdem hält sich die 26-Jährige in den sozialen netzwerken jetzt zurück: "Ich habe wirklich Spaß daran, etwas zu veröffentlichen und die Leute lieben oder hassen es oder reden darüber, aber geistlose Aufmerksamkeit? Die fühlt sich ekelhaft an." Klare Worte!

Doch wie FKA jetzt zugab, habe die enge Beziehung zu Robert es ihr leichter gemacht, mit dem klarzukommen und sich darauf zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist. "Die positive Energie ist die Herausforderungen wert ", sagt sie.