Food-Trend: Die Rückkehr des Abendbrots

Die gute, alte Stulle ist wieder da!

Dieser neue Food-Trend ist ganz nach unserem Geschmack. Denn wir verzichten jetzt auf allen Chichi in der Küche. Einfach lecker soll es sein! Stundenlang am Herd stehen, mit komplizierten Zutaten jonglieren und dazu noch Unsummen an Geld in super-exotische Gewürzmischungen investieren - das war einmal!

Wir schalten jetzt ganz offiziell einen Gang zurück und besinnen uns auch in der Küche auf das Wesentliche. Die gute, alte Stulle ist wieder da! Einst als karg und uncool verschrien, wird das klassische Abendbrot jetzt sogar als Trendfood gefeiert.

Bio, bitte!

Und: Nein, wir sprechen hier nicht von Toast aus der Tüte! Bio sollte es sein, aus vollem Korn, gern auch mit Getreide-Stars wie Chia-, Flohsamenschalen und Teff.

Back to the roots

Warum das so ist? Für Soziologen und Trend-Forscher ist die Sache klar: Höher, schneller, weiter - dieser Dreiklang hat unseren Alltag zu lange geprägt. In unserer „To go“-Kultur wächst die Sehnsucht nach traditionellen Werten und Strukturen. Ankommen, hinsetzen, Brot und Butter auf den Tisch - so wird die Küche zum sicheren Heimathafen.