Für ihre Gesundheit! Kader Loth trennt sich von Mega-Busen

Bei einer Operation ließ sie sich die Brüste verkleinern

Kader Loth hat genug von ihrer großen Oberweite. Sie ließ sich die Brust verkleinern. Ihre Brüste bereiteten ihr Schmerzen.

Wer hätte das gedacht! Nachdem man Kader Loth, 42, bereits seit Jahren eigentlich nur mit einem großen Busen kennt, hat sich die TV-Berühmtheit dazu entschlossen, sich die Brüste verkleinern zu lassen. Doch der Eingriff war eine ernste Angelegenheit, denn im Laufe der Jahre haben sich ihre Brüste durch das Silikon deutlich verformt. Wie geht es ihr jetzt nach der Operation?

Sie macht Schluss! Die polarisierende Persönlichkeit mit der nasalen Stimme hat sich von ihrer üppigen Oberweite getrennt. Seit Monaten klagt sie über Schmerzen, die durch eine Kapselfibrose verursacht wurden. Dabei verhärtet sich das Bindegewebe um die Silikonkissen. „Ich kann nicht mehr auf dem Bauch schlafen. Und die ständigen Schmerzen belasten meine Psyche“, so Kader Loth zu „Bild“.

Zurück zur Natürlichkeit

Weil zwei Operationen ihre Leiden nicht lindern konnten, entschied sie sich, ihre Bürste zu verkleinern. Bereits im Januar kündigte sie auf Facebook an: 

Mein Motto lautet: Zurück zur Natürlichkeit! Bald ist es so weit! Schluss mit der XXL-Oberweite für immer! Bisschen Angst vor der OP habe ich trotzdem!

Vor wenigen Tagen machte sie ihre Entscheidung nochmals öffentlich: „Adieu ihr beiden Monsterbrüste! Ihr habt es nicht anders gewollt!“

Operation gut überstanden

Nun hat Kader Loth die Operation anscheinend hinter sich und schreibt ebenfalls auf Facebook:

Guten Morgen, Leute! Habe meine Brust-OP soweit gut überstanden! Freue mich auf ein neues Leben mit meinen neuen kleineren Brüsten!

 Mittlerweile hat sie wieder 75C und ihre Gesundheit wird es ihr danken.