Geldprobleme? Fiona Erdmann braucht einen Nebenjob

Mit Henna-Design und ihrem Onlineshop will sie sich absichern

Das Leben der Reichen und Schönen – wer berühmt ist, hat auch Kohle, so denken die meisten. Doch dass das nicht immer der Fall ist, gab Model Fiona Erdmann, 26, jetzt ganz offen in einem Interview mit RTL zu. Die ehemalige GNTM-Kandidatin kommt alleine mit ihrem Modeljob nicht immer über die Runden.

Als Model kann man Erfolg haben, doch der ist meist nicht konstant, es sei denn, man gehört zur obersten Liga. Fiona Erdmann entwirft mittlerweile Henna-Tattoos, als Nebenerwerb.

 

Für mich ist das unheimlich wichtig, ein zweites Standbein zu haben. In dieser Branche gehst du halt manchmal auf 1000 Castings und nachher klappt doch irgendwie nichts. Und wer weiß, wie lange man gefragt ist?

 

Sehr vernünftig also von Fiona, schon jetzt eine Alternative aufzubauen. Mit ihrem eigenen Onlineshop „Milumée“ verkauft das Model Kleidung, Schmuck und Accessoires. Die Seite hat sie selbst gestaltet und aufgebaut.

Manchmal denken die Leute, es ist immer alles super, super. Es ist schon ein harter Kampf, auch in dieser Branche zu bleiben und von daher ist es gut, wenn man das Gefühl hat, auch selbst etwas aufgebaut zu haben und einen Rückhalt zu haben.

Diese Absicherung hat auch Rocco Stark getroffen. Als Schauspieler, Kinderbuchautor und Besitzer von mehreren Kleidungsgeschäften will er die Zukunft seiner kleinen Tochter sichern.