George & Amal Clooney: So trotzen sie den Scheidungsgerüchten

Das Ehepaar gönnt sich ein romantisches Dinner in New York

George und Amal Clooney am Karfreitag beim Verlassen eines Restaurants in New York.  Gerüchten zufolge soll es bei dem Hollywood-Pärchen kriseln.  Erst im September gaben sich George und Amal in Venedig das Ja-Wort. 

Es war das Gerücht dieser Woche: Ist die Ehe von George, 53, und Amal Clooney,  37, nur sechs Monate nach der Hochzeit etwa schon am Ende? Wie US-Medien berichteten, soll Amal dem Hollywood-Schauspieler mit ihrem Diven-Gehabe mächtig auf den Keks gehen. Das Ehepaar Clooney reagiert auf ihre ganz eigene Weise auf die Spekulationen: mit einem romantischen Dinner. 

Zugegeben: Wenn in Hollywood erst mal Trennungsgerüchte die Runde machen, ist es für das betroffene Paar nicht leicht auf die Spekulationen zu reagieren. Auch wenn im trauten Ehehafen alles bestens verläuft und weit und breit kein Sturm in Sicht ist, könnte jede Art der Reaktion anders ausgelegt werden als beabsichtigt.

George & Amal trotzen Trennungsgerüchten

George und Amal Clooney haben sich entschlossen, nicht die Füße stillzuhalten und abzutauchen, bis die Gerüchte um eine mögliche Scheidung sich selbst aus der Welt schaffen. Demonstrativ gönnten sich die Zwei gestern in dem New Yorker Restaurant "Babbo" ein romantisches Dinner. Ein eindeutiges Statement, das die Spekulationen im Keim ersticken sollte.

Kinderfrage soll für Uneinigkeit sorgen

Also wirklich alles eitel Sonnenschein bei dem Schauspieler und der Top-Anwältin oder nur ein geschicktes Kalkül, um die Presse an der Nase herumzuführen? Gründe für eine angebliche Ehe-Krise sollen Amals Diven-Gehabe sowie die Differenzen bei der Kinderfrage sein. Während George sich endlich Nachwuchs wünsche, soll Amal keine Familienplanung ins Auge fassen.