George Clooney: Liebeserklärung an Amal bei den Golden Globes

"Ich könnte nicht stolzer sein, dein Ehemann zu sein"

George Clooney dankte Ehefrau Amal in seiner Rede bei den Golden Globes. Clooney erhielt einen speziellen Ehrenpreis für sein Lebenswerk. Der Preis wurde von seinen guten Freunden Julianna Margulies und Don Cheadle verliehen.

Vor wenigen Stunden wurden in Los Angeles zum 72. Mal die Golden Globes verliehen. Unter anderem wurde auch George Clooney, 53, speziell mit dem „Cecil B. DeMille“-Award für sein Lebenswerk geehrt. In seiner Dankesrede richtete er sich dann an seine Ehefrau Amal, 36, und machte ihr eine herzzerreißende Liebeserklärung.

Eigentlich galt George Clooney immer als der unzähmbare Junggeselle. Die Frauenwelt lag dem Schauspieler zu Füßen, aber irgendwie war nie die Richtige dabei. Zu seinen Ex-Freundinnen gehören Schönheiten wie Stacy Keibler, Elisabetta Canalis und Sarah Larson.

George hat endlich sein Liebesglück gefunden

Und als wir es kaum noch für möglich gehalten haben, folgte die Verlobung mit Amal Alamuddin. Die letzten Kritiker wurden im September 2014 überzeugt, als Clooney die schöne Anwältin dann tatsächlich zu seiner Frau genommen hat.

Dass George mit seiner Amal überglücklich ist, wurde jetzt wieder besonders bei den Golden Globes deutlich. In seiner Dankesrede für den Ehrenpreis mit dem er ausgezeichnet wurde, richtete sich der 53-Jährige an seine Frau.

Herzlichen Glückwunsch, dass ihr alle ein tolles Jahr hattet. Auch ich selbst hatte ein schönes Jahr und das nicht nur wegen der guten Kritik von „The Monuments Men“. Amal, welche Alchemie uns auch immer zusammen gebracht hat, ich könnte nicht stolzer sein, dein Ehemann zu sein.

Zwei bekannte Gesichter auf der Bühne

Der Preis wurde dem Regisseur von seinen beiden guten Freunden Julianna Margulies und Don Cheadle überreicht. Margulies hatte viele Jahre an der Seite von Clooney in der Serie „Emergency Room“ gespielt.

In einer Stadt und in einem Gewerbe wo es so einfach ist aus den Augen zu verlieren wer man ist und was wirklich zählt, war er niemals etwas anderes als echt“, so die Schauspiel-Kollegin.

Auch seinen beiden Freunden dankte der Preisträger: „Ich kann nicht beschreiben was für eine Ehre es für mich ist hier oben mit Jules und Don zu stehen. Ich habe so einen langen Lebensabschnitt mit den beiden geteilt und es war unglaublich ihnen bei ihrer Entwicklung zuzusehen“.

Neben George Clooney wurden in der Vergangenheit unter anderem auch Jodie Foster, Morgan Freeman, Anthony Hopkins, Robin Williams, Michael Douglas und Harrison Ford mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.