Schöne Haare: Guhl Abo + Set Haaraccessoires

Der große OK!-Adventskalender

Für schöne und voluminöse Haare können Sie bei unserem großen OK!-Adventskalender ein Jahresabo von der Guhl ,,Langzeit-Volumen“-Serie und ein exklusives Set mit edlen Haaraccessoires vom Münchner Label Talbot Runhof gewinnen.

Die Pflegeprodukte der neuen “Guhl Langzeit Volumen“-Linie mit blauem Lotus und jetzt auch mit Reisproteinen schaffen eine neue Dimension von lang anhaltendem Volumen und Substanz. Im fernen China gilt der blaue Lotus seit jeher als Symbol für Vitalität. Er ist reich an Vitamin B, das seine stärkenden und schützenden Eigenschaften schon im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel bewiesen hat und sich auch sehr gut für die Pflege von volumenschwachem Haar eignet. Die neu hinzugefügten Reisproteine sind bekannt dafür, dem Haar mehr Substanz zu verleihen. Die einzigartige Kombination der Inhaltsstoffe gibt dem Haar nicht nur lang anhaltend volles Volumen vom Ansatz bis zu den Spitzen, sondern verleiht auch jedem einzelnen feinen Haar mehr Substanz – für sofort dickeres, spürbar griffigeres Haar.

Das Haaraccessoires-Set von dem erfolgreichen ModedesignduoTalbot Runhof besteht aus einem Haarreif, Foulard und Haarkamm.

Machen Sie jetzt mit und gewinnen Sie ein Guhl Jahresabo und ein Haaraccessoires-Set von Talbot Runhof.

Um zu gewinnen, spielen Sie einfach das OK!-Aufdeckspiel und tragen Sie anschließend Ihre Daten in das Gewinnspielformular ein.

Teilnahmeschluss ist der 31.12.2011

Viel Glück und eine schöne Weihnachtszeit wünscht Ihnen OK!

Übrigens: Jeden Tag können Sie bei uns ein Türchen öffnen und viele zauberhafte Preise gewinnen. Und wenn Sie mal einen Tag verpassen - kein Problem, die Preise bleiben weiterhin unter www.ok-magazin.de/gewinnspiele-und-fun/gewinnspiele zugänglich!

Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind nur Personen ab 18 Jahren, unter denen der Gewinn einmalig verlost wird. Eine Barauszahlung des Gewinnwertes ist nicht möglich. Die Daten aller Teilnehmer werden ausschließlich für die Gewinnermittlung genutzt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.