Gisele Bündchen: So sieht sie nach der angeblichen Schönheitsoperation aus

Hat sich das Topmodel operieren lassen oder nicht?

Vor wenigen Tagen verwirrte Gisele Bündchen, 35, die Öffentlichkeit mit ihrem Burka-Versteckspiel vor einer Schönheitsklinik in Paris, jetzt sind neue Bilder des brasilianischen Topmodels nach dem vermeintlichen Schönheits-Eingriff, dem sie sich dort unterzogen haben soll, aufgetaucht. Hat sich die 35-Jährige nun wirklich operieren lassen? Sind die optischen Veränderungen wirklich zu sehen?

Topmodel spielt Katz und Maus

Ist sie es oder ist sie es nicht, die sich da beim Betreten und Verlassen einer Pariser Schönheitsklinik mit einer Burka verhüllt? Trotz gut durchdachtem Versteckspiel wurde Gisele Bündchen vor wenigen Tagen von findigen Paparazzi enttarnt - Flip Flops, ihr Rucksack und der Fahrer ihrer Limousine verrieten sie. Doch hat sich die Mutter von zwei Kindern nun wirklich die Augenpartie straffen und die Brüste operieren lassen?

Gisele kann sich nicht verstecken

„Dailymail.co.uk“ zeigt heute Bilder des schönen Models beim Verlassen eines Privat-Jets. Darauf sind die vermeintlichen Eingriffe, die Gisele gemacht haben soll, kaum zu erkennen. Hat sie sich in der Schönheitsklinik also womöglich gar nicht operieren lassen? War sie vielleicht nur zu einem Beratungsgespräch dort? Möglich ist es aber auch, dass die OPs, die die 35-Jährige hat vornehmen lassen, so gering waren und so gut durchgeführt wurden, dass sie eben nur bei genauem Hinsehen sichtbar sind. Die Fotos, die die britische Website zeigt, sind von einiger Entfernung aus aufgenommen worden, Gisele trägt darauf ein weites Karohemd und kneift die Augen zusammen, sodass die potenziellen Veränderungen auch deswegen kaum sichtbar sein könnten.

Hier könnt ihr die Bilder von Gisele Bündchen nach der angeblichen Schönheits-OP anschauen!