Große Überraschung: Identität der Sonne von Teletubbies geklärt

Jess Smith gibt sich auf Facebook als Kinder-Idol zu erkennen

"Zeit für Tubby-Winke-Winke": Worte, die in den späten 90ern aus zahlreichen Kinderzimmern klangen. Die Teletubbies prägten nicht nur eine Generation von Kleinkindern, sie brachten auch ihre Eltern an den Rand der Verzweiflung. Zu den festen Bestandteilen der Serie gehörte die lachende Sonne, die täglich Licht ins Teletubby-Land brachte. Jahre nachdem der Tubby-Trend abebbte, gibt sich das Gesicht der Sonne heute endlich zu erkennen. 

"Ah Oh!" Dürfen wir vorstellen. Bei dem hübschen blonden Mädchen handelt es sich um einen Kinderstar! Sie erkennen sie nicht? Nun, das mag daran liegen, dass sie zum Zeitpunkt ihres Durchbruchs gerade einmal neun Monate alt war. Die 19-Jährige Jess Smith enthüllte nach Angaben der "Daily Mail" auf Facebook nun das lang gehütete Geheimnis.

Außer ihrer Famillie war niemand eingeweiht

Im Jahr 1997, als die Teletubbies das Fernsehlicht der Welt erblickten, ahnte niemand, wer sich hinter dem kichernden Baby verbarg, das Tinky-Winky, Dipsy und Co. täglich zum Strahlen brachte. Jess Smith, die sich mittlerweile in ihrem ersten College-Jahr befindet, gestand nun gegenüber Kommilitonen, dass es ihr Gesicht ist, das weltweit in sämtliche Kinderzimmer übertragen wurde. "Ich dachte, ich sage es ihnen lieber, bevor ich mit ihnen die nächsten drei Jahre verbringe. Meine Mutter hat sich riesig gefreut", so wird sie in der "Daily Mail" zitiert. 

"Ich kann euch die wahre Geschichte erzählen"

Auf Facebook machte sie ihr Geständnis dann öffentlich: "Ich habe es verschwiegen, aber durch die Bestätigung meiner Freunde an der Uni habe ich das Selbstbewusstsein entwickelt, um mit der Sprache herauszukommen. Ich bin die Sonne von den Teletubbies. Es gibt einige, die das behauptet haben, aber ich kann euch die wahre Geschichte erzählen."

Sie postete außerdem einen Brief auf ihrer Facebook-Seite, den ihre Eltern 1996 von der Courtyard Produktionsfirma erhalten haben. Damit dürfte ein kleines Geheimnis der längst in Vergessenheit geratenen Kinderfernsehgeschichte geklärt sein.