Großer Tag: Prince Jackson feiert seinen High-School-Abschluss

Und die ganze Jackson-Family ist dabei!

Fast sechs Jahre ach dem überraschenden Tod von Michael Jackson, †50, scheinen sich seine Kids prächtig zu entwickeln. Gerade erst sind Fotos einer frisch verliebten Paris, 17, aufgetaucht, die sich nach einem Selbstmordversuch vor zwei Jahren wieder gefangen zu haben scheint und auch ihr großer Bruder Prince hat allen Grund zur Freude: Der 18-Jährige hat nämlich seinen High School Abschluss in der Tasche. 

Gestern, am 29. Mai, hat der älteste Sohn des verstorbenen King of Pop die Buckley High School in Sherman Oaks erfolgreich abgeschlossen. Wie „Us Weekly“ berichtet, soll er zur Feier sowohl von seiner Großmutter Katherine Jackson, Schwester Paris sowie zahlreichen anderen Verwandten begleitet worden sein. Nicht scheint mehr an die Zeit zu erinnern, in der die Familie der Kids in an dem erbitterten Sorgerechtsstreit um Jacksons Kids zu zerbrechen drohte.

Paris freut sich für ihren großen Bruder

„Als sie seinen Namen aufriefen, stand die gesamte Jackson-Familie von ihren Stühlen auf, applaudierte und jubelte ihm zu“, so berichtet ein Augenzeuge. „Prince war außer sich vor Freude, als er die Bühne betrat und sein Diplom entgegennahm.“ Seine Familie soll das Spektakel aus erster Reihe verfolgt. Später posierte er fleißig für Fotos mit seinen Liebsten. Insbesondere Paris soll „sehr stolz“ ausgesehen haben.

„Sie befestigte den Kragen an seinem Shirt“, so die Quelle weiter. „Dann umarmte sie ihn und gratulierte ihm“. Tante La Toya Jackson platzte ebenfalls vor Stolz und postete ein Bild zusammen mit ihrem Neffen auf Twitter. „So stolz auf @princemijjaxon. Du hast es geschafft! Und du hast es mit Auszeichnung geschafft!“

 

 

Wow-Auftritt mit Freund Chester Castellaw

Kein Wunder also, dass Schwester Paris am Abend bei ihrem ersten Red-Carpet-Auftritt seit Jahren an der Seite von Freund Chester Castellaw gar nicht mehr aus dem Strahlen herauskam. Es scheint zu laufen bei den Jackson-Kids. Nach ihrem schweren Schicksal ist ihnen dies doch mehr als zu gönnen!