Guido Maria Kretschmer zu OK!: "Ich habe 'Das Supertalent' entschleunigt"

OK! hat mit dem Designer über die neue Stimmung bei der RTL-Show gesprochen

Mehr als fünf Millionen Zuschauer haben am Sonnabend die RTL-Show "Das Supertalent" geguckt. Dabei fällt immer wieder auf: Irgendwie ist die Jury jetzt viel netter als früher. Juror Guido Maria Kretschmer, 47, verrät im OK!-Interview, woran das liegt!

Sogar Dieter ist jetzt netter

"Ich möchte fast sagen, dass sich durch meinen Einfluss die Show entschleunigt hat", erzählt der beliebte Designer und "Shopping Queen"-TV-Star. Selbst der sonst so bissige Chef-Juror Dieter Bohlen habe sich durch diesen Einfluss verändert: "Dieter hat sich etwas zurückgenommen."

"Ich möchte Menschen nicht vorführen"

Die neue Nettigkeit liegt Guido Maria Kretschmer sehr am Herzen: "Das war auch mein Anliegen, als ich beim Supertalent angefangen habe. Ich möchte Menschen nicht vorführen, auch wenn sie noch so schräg sind. Wir stellen die Kandidaten in den Fokus. Ich will, dass sie eine gute Chance haben."

Die Juroren simsen sich

Die Stimmung unter den vier Juroren sei sehr gut. Sogar wenn die Kameras aus sind, habe man Kontakt. "Mit Lena bin ich sehr eng, und auch mit Dieter verstehe ich mich sehr. Wir haben sogar ein paar Dinge gemeinsam, das hätte ich nie gedacht. Wir schreiben uns SMS, beglückwünschen uns zu Weihnachten und zum Geburtstag."

Jeder hat eine Rolle

Der gebürtige Münsteraner vergleicht die Jury inzwischen sogar mit einer Familie: "Dieter ist der Papa, der manchmal etwas extrem ist. Bruce ist die Mutti, Lena ist das hübsche Töchterchen, und ich bin das eigenwillige Söhnchen, das sagt, was es will." Dieser Familie schauen wir gerne zu!