Gute Miene zum bösen Spiel: Reicht Bill Cosbys Frau Camille die Scheidung ein?

Der TV-Star sieht sich mit 18 angeblichen Missbrauchsopfern konfrontiert

Bis jetzt schien noch alles gut zu sein bei Bill Cosby und seiner Frau Camille... Doch stimmt das wirklich? Der TV-Star muss sich derzeit krassen Missbrauchsvorwürfen stellen. Bill und Camille sind seit mehr als 50 Jahren verheiratet, hier mit den Kids.

Was derzeit im Hause Cosby vor sich gehen mag, können auch wir nur erahnen. Bill Cosby, DER TV-Liebling in den USA, soll angeblich jahrelang viele Frauen missbraucht haben. Ehefrau Camille, 68, hielt bis jetzt zu dem 77-Jährigen... Folgt jetzt aber doch die Scheidung?

Diese heftige Behauptung stellt zumindest der "National Enquirer" auf. Zwar ist das Boulevard-Blatt nicht unbedingt der zuverlässigste Informationsträger, aber auch ohne die Quelle, die sich zu den aktuellen Gegebenheiten bei den Cosbys äußert, steht fest:

Mord, Affäre, Missbrauch

In dieser Ehe kann nicht alles rund laufen - vor allem nicht mit achtzehn Frauen an der Seite, die sich alle als Vergewaltigungsopfer von Bill sehen. Seit mehr als fünfzig Jahren teilen Camille und ihr Mann Bett und Tisch miteinander. Den Mord an ihrem gemeinsamen Sohn überstanden die beiden als Ehe-Paar, auch eine Affäre von Bill kam ans Licht - Camille verzieh ihm.

Doch bei so vielen und krassen Missbrauchsvorwürfen - die Taten sollen von 1965 bis 2004 stattgefunden haben - kann auch die stärkste Dame irgendwann Mut, Hoffnung und Liebe verlieren.

Der Insider erzählt:

Jetzt, wo eine Frau nach der anderen an die Öffentlichkeit tritt, ist Bill's Image zerstört. Der Blick auf ihre jahrelange harte Arbeit für verschiedene Wohltätigkeitsprojekte ist getrübt. Ich weiß, dass sich Camille durch diese Situation gedemütigt fühlt - und was noch schlimmer ist, sie wird persönlich angegriffen. Irgendwann erreicht jeder seine Grenze

 

Mehr Schein als Sein

Zwar sitzt Camille in einem erst wenige Tage alten Interview neben ihrem Partner und scheint ihn für seine Contenance sogar zu bewundern... Doch sieht man mal etwas genauer hin, ist eine ordentliche Portion Nervosität direkt zu spüren. Hier sitzt eben auch eine gebrochene Frau.

 Im Falle einer Scheidung könnte Camille rund 350 Millionen Dollar (rund 300 Millionen Euro) einstreichen - ein finanzielles Desaster für den Comedian.

 

Hält eine Ehe solch krassen Vorwürfen stand?

%
0
%
0