Gwyneth Paltrow plädiert für Blowjobs: "Zeig ihm, dass er der Mann ist"

US-Schauspielerin gibt im Radio-Interview mit Howard Stern Intimstes preis

Gwyneth Paltrow gibt tiefe Einblicke in ihr Liebesleben. Die Schauspielerin war zuletzt mit Sänger Chris Martin verheiratet, datete aber... ... auch schon Hollywoodstar Ben Affleck... ... und Frauenschwarm Brad Pitt.

US-Schauspielerin Gwyneth Paltrow, 42, plauderte jetzt in einem Radio-Interview mit Moderator Howard Stern nicht nur über ihre Verflossenen Brad Pitt und Ben Affleck, sondern erklärte auch gleich noch ihr Geheimrezept für eine funktionierende Beziehung: Blowjobs. Ah ja! 

Liebesgeflüster beim Radio-Interview

Gwyneth Paltrow hatte sie alle: Schönling Brad Pitt, Frauenschwarm Ben Affleck und Schmusesänger Chris Martin. Da schöpft jemand also aus einem reichen Erfahrungsschatz. Und doch dürfte es so manchen Zuhörer der US-Radioshow "Howard Stern" überrascht haben, wie offen Gwynnie über Ex-Freunde und Sexpraktiken sprach...

Über Brad Pitt: "Er war zu gut für mich"

Mit Brad Pitt war die hübsche Blondine von 1994 bis 1997 zusammen. Eine schöne Zeit, wie Gwyneth auch heute noch feststellen muss: "Ich habe mich total in ihn verliebt. Er war so toll und süß - Brad Pitt eben." Sie sei aber mit 22 Jahren einfach zu jung gewesen und noch nicht bereit für eine Heirat mit dem Sexsymbol gewesen. "Er war zu gut für mich." 

Freundschaftliches Verhältnis zu Ben Affleck

Mit Brad habe die Oscar-Preisträgerin keinen Kontakt mehr. "Wenn wir uns sehen, dann sind wir freundlich zueinander." Ein herzlicheres Verhältnis pflege die 42-Jährige dagegen mit ihrem anderen berühmten Verflossenen: Ben Affleck. Und auch für dessen Frau, Hollywoodstar Jennifer Garner, findet Gwynnie nur gute Worte: 

Sie ist nicht nur schön, sondern warmherzig und sie kocht und kümmert sich so toll um ihre Kinder. 

Was, wenn Ex Chris Martin JLaw datet?

Ihre große Liebe fand Gwyneth Paltrow in Ehemann Chris Martin, mit dem sie die beiden Kinder Apple und Moses hat. Leider hielt aber auch diese Verbindung nicht für die Ewigkeit - nach zehn Jahren war Schluss. Keine leichte Zeit für die zweifache Mutter. Radiomoderator Howard Stern will es genau wissen und hakt nach, wie Gwyneth auf den Dating-Marathon mit Jennifer Lawrence reagiert: "Wie würdest du damit umgehen, wenn Chris, sagen wir mal... Jennifer Lawrence daten würde?" 

Ich respektiere ihn als Vater meiner Kinder. Es ist sein Leben. Er liebt die Kinder so sehr, deswegen glaube ich, wählt er auch mit Bedacht aus. 

Gwyneths Liebesrezept? Blowjobs!

Doch die zweifache Mutter weiß anscheinend, wie sie Männer, die von ihrem Erfolg eingeschüchtert sind, wieder besänftigen kann: "Sei ein Mädchen. Zeig ihm, dass er der Mann ist." Blowjobs seien der richtige Weg, um ihm - nicht nur in sexueller Hinsicht - ein gutes Gefühl zu geben.

Stern will wissen:

Es muss hart für einen Mann sein, der weniger als du verdient und nicht so bekannt ist, mit dir mitzuhalten.

Doch Paltrows schlichte Antwort: "Das hängt davon ab, wie viel Oralverkehr er bekommt." 

Oh là là, da geht jemand aber ins Detail! Ob Gwyneth hier einen Imagewechsel anstrebt oder einfach nur in Plauderlaune war, das weiß die hübsche Schauspielerin wohl nur selbst.

Was haltet ihr von Gwynnies kleiner Sex-Offensive?

%
0
%
0