Gwyneth Paltrow und Chris Martin: Das denken sie über ihre neuen Partner

Ihnen ist wichtig, dass ihre Kinder nicht unter der Trennung leiden

Auch wenn Gwyneth Paltrow und Chris Martin schon seit einem Jahr getrennt sind, haben sie noch immer ein sehr enges und freundschaftliches Verhältnis. Der neue Mann an der Seite von Gwyneth Paltrow ist Glee-Erfolgsproduzent Brad Falchuk. Chris Martin hat sich in

Seit dem gemeinsamen Auftritt von Gwyneth Paltrow, 42, und ihrem Freund Brad Falchuk, 44, bei dem 50. Geburtstag von Robert Downey Jr. ist es offiziell: Sowohl Gwyneth, als auch Ex Chris Martin, 38, haben neue Lebenspartner an ihrer Seite. Der Sänger ist seit September 2014 mit Jennifer Lawrence, 25, liiert. Aber wie stehen Gwyneth und Chris eigentlich zu den jeweiligen neuen Partnern? Für das Noch-Ehepaar steht an erster Stelle das Wohl ihrer gemeinsamen Kinder.

Neue Liebe, neues Glück

Das ist eine natürliche Entwicklung für Gwyneth und Chris als Freunde und als Paar. Sie stehen sich weiter nahe und sind verantwortlich für ihre Kinder Apple und Moses - während sie ihren Weg als Individuen finden, werden sie automatisch offener damit umgehen neue Menschen zu treffen, auch wenn sie nicht damit prahlen werden.

Das berichtete jetzt eine Quelle gegenüber dem amerikanischen „People“-Magazin. Seit der Trennung des Paares im Frühling 2014 haben sie den Kindern zuliebe weiterhin einen sehr engen Kontakt zueinander gepflegt und sie gemeinsam erzogen. Sie unternahmen sogar weiterhin Familienurlaube zu viert. Auch wenn die Kinder das Wichtigste für die Schauspielerin und den Coldplay-Frontmann sind, haben sich mittlerweile beide bereit für eine neue Beziehung gefühlt.

Apple und Moses sollen nicht unter den neuen Beziehungen leiden

Sie sind beide sehr zurückhaltend und wissen, dass ihre neuen Partner große Aufmerksamkeit bekommen. Sie wollen sicherstellen, weil ihre Kinder noch zur Grundschule gehen und berühmt sind, dass ihnen gegenüber keine Dinge erwähnt werden, die sie verletzen könnten. Zwischen den beiden gibt es keine Probleme. Sie sind gute Freunde, die sich als Eltern gegenseitig sehr respektieren. Darin unterstützen sie sich bedingungslos.

Auch wenn Gwyneth und Chris in Sachen Liebe einen neuen Lebensabschnitt gewagt haben, so steht das Wohl ihrer gemeinsamen Kinder immer an erster Stelle: „Eine Sache die klar ist, das Glück ihrer Kinder ist extrem wichtig für sie. Sie sind als Eltern sehr präsent, involviert in Verabredungen und Partys, um sicherzustellen, dass ihre Kinder glücklich sind wo sie sind".

Sieh dir hier Gwyneth Paltrow im Video an: