GZSZ-Neuzugang: Valentina Pahde spielt Jo Gerners Enkelin

Bekannt wurde die Schauspielerin durch den Marienhof

Valentina Pahde wird als Vor allem Valentina kommt selten allein - Sie hat eine Zwillingsschwester, Cheyenne!

Sie ist der neue Sonnenschein bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“: Valentina Pahde, 20, wird ab dem 28. Januar als „Sunny“, die Enkelin von Jo Gerner, viel frischen Wind in die Soap bringen. Und einem Serien-Charakter wird die hübsche Blondine dabei ganz besonders den Kopf verdrehen.

Nachdem sich immer mehr Serien-Lieblinge von „GZSZ“ verabschiedet haben, freuen sich die Fans jetzt umso mehr auf neue Gesichter. Eins davon ist Neuzugang Valentina Pahde.

Marienhof-Export

Dabei ist ihr Gesicht kein Unbekanntes, denn die erst 20-Jährige hat bereits einige Erfolge verzeichnen können. Zwei Jahre lang stand sie für die „ARD“-Serie „Marienhof“ vor der Kamera.

Und es geht noch weiter: Davor war die gebürtige Münchnerin neun Jahre lang Darstellerin beim „Forsthaus Falkenau“. Auch im Kino war sie schon zu sehen. An der Seite von Elyas M’Barek spielte sie eine Rolle im Film „Fack ju Göthe“.

Umso mehr freut sich Valentina jetzt auf ihre Zeit bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Der „Bild“ verriet sie vorab:

Ich spiele Sunny, Gerners Enkeltochter. Meine Mutter ist damals mit ihrem Mann nach Taiwan gezogen. Ich komme jetzt zurück nach Berlin, weil ich meinem Opa hinterhergereist bin.

Sunny bringt Vince' Herz zum schmelzen

Und sofort zu Beginn ihres Einstiegs in die Serie dreht sich natürlich alles nur um das Thema Liebe. Ihr Schauspielkollege Vincent Krüger, alias „Vince“, ist ziemlich begeistert, von der neuen, hübschen Blondine in der Stadt.

Mein erster Tag bei GZSZ bestand nur aus Kussszenen.

Klingt als ob Vince endlich wieder ein bisschen Glück bevorsteht, nachdem er in den vergangenen Wochen befürchten musste ins Gefängnis zu müssen. Wir freuen uns schon jetzt auf „Sunny“.