„Harry Potter“-Star John Hurt an Krebs erkrankt

Der Schauspieler leidet an Bauchspeicheldrüsenkrebs

John Hurt hat Krebs. Der britische Schauspieler gab die Diagnose in einem Statement bekannt. John Hurt blickt trotzdem optimistisch in die Zukunft.

Bei dem Schauspieler John Hurt, 75, wurde Krebs diagnostiziert, wie der „Harry Potter“-Star in einem Statement bekannt gab. Der Brite leidet an Bauchspeicheldrüsenkrebs, blickt jedoch optimistisch in die Zukunft.

"Im frühen Stadium Bauchspeicheldrüsenkrebs"

Der 75-Jährige lässt in einem Statement verlauten: „Bei mir wurde im frühen Stadium Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert. Ich bin in Behandlung und mehr als optimistisch auf einen guten Verlauf, ebenso wie meine Ärzte“

Arbeit trotz Krankheit

Trotz der Diagnose möchte der Charakterdarsteller auch weiter vor der Kamera stehen. Bekannt wurde Hurt durch den Film „Der Elefantenmensch“ aus dem Jahr 1980. Später folgten Auftritte in der „Indiana Jones“-Reihe sowie in den „Harry Potter“-Filmen als Zauberstabmacher „Mr. Ollivander“.

Filmgeschichte

Bereits zweimal wurde John Hurt für den Oscar nominiert. Anfang des Jahres wurde er von der Queen in den Ritterstand erhoben.