Hat "Girls"-Star Lena Dunham ihre kleine Schwester missbraucht?

So reagiert die 28-Jährige auf die Vorwürfe

Gerade erst erschien Lena Dunhams erstes Buch "Not that Kind of Girl", jetzt machen schwere Vorwürfe gegen die 28-Jährige die Runde. Der Star aus der Serie "Girls" soll seine Schwester missbraucht haben. Das behauptet eine konservative US-Seite und beruft sich auf eine Passage aus Dunhams Buch...

Lena Dunham soll ihre Schwester Grace sexuell belästigt haben - das behauptet zumindest die US-Nachrichtenseite "Truth Revolt" und bezieht sich auf eine Passage aus Dunhams autobiographischem Buch "Not that Kind of Girl"

In dieser beschreibt die 28-Jährige detailliert ihre wachsende Neugier über den weiblichen Körper: Weil die damals Siebenjährige nach einem Gespräch mit ihrer Mutter über die weibliche Anatomie wissen wollte, ob die Vagina ihrer einjährigen Schwester ihrer eigenen ähnlich sähe, schaute sie kurzerhand nach, um sich zu vergewissern. 

Sexueller Missbrauch? Lena Dunham schlägt zurück

So freizügig und offen Lena Dunham mit ihrer Sexualität in der Öffentlichkeit umgeht, so erschüttert und wütend reagierte die 28-Jährige jetzt auf Twitter: "Ich habe euch in meiner Geschichte erzählt, wie es ist, ein seltsames siebenjähriges Mädchen zu sein. Ich wette, auch ihr (...) habt Geschichten, die ich besser nicht hören sollte". Außerdem warnte sie davor, jene zu erniedrigen, die tatsächlich Opfer von sexueller Belästigung geworden seien.

Und Lenas Schwester? Die kann über den ganzen vermeintlichen Skandal angeblich nur laut lachen - so twitterte Dunham: "Manchmal werde ich so wütend, dass ich ausrasten könnte. Außerdem soll meine Schwester endlich aufhören, so laut zu lachen."

Buchvorstellung in Berlin abgesagt

Ob der Sex-Skandal auch der Grund dafür ist, dass der US-Star seine Termine in Europe reihenweise cancelt? Denn nach Antwerpen hat Lena Dunham nun auch die Buchvorstellung in Berlin abgesagt. Die offizielle Erklärung lautet aber: aus Krankheitgründen.