Heidi Klum: "Ich war zu kurvig für den Laufsteg"

Kein High-Fashion-Model! "Ich habe nie wirklich in die Sachen gepasst"

Kaum zu glauben: Heidi Klum bekam keine Laufsteg-Jobs, weil sie zu kurvig war! Dafür wurde Heidi als Unterwäschemodel für Zu kurvig war einmal! Heute zeigt sich Heidi Klum abgemagert und knochig...

Heidi Klum hat sich in in ihren 20 Jahren Berufserfahrung im Modelbusiness einen großen Namen gemacht. Sie schaffte es nicht nur mehrfach auf das Cover renommierter Zeitschriften wie unter anderem der "Vogue", "InStyle" oder "Women's Health", sondern moderierte auch die US-Show "Project Runway" und ihre eigene Castingshow "Germany's next Topmodel". Jetzt beichtete die 41-Jährige aber, warum sie selten auf auf dem Laufsteg stand: Sie war zu kurvig!

"Sie ist einfach zu schwer"

Wer hätte das gedacht? Heidi Klum, die schon früher von vielen Frauen um ihre Figur beneidet wurde, hat nicht die optimalen Maße für Haute Couture. Schon Karl Lagerfeld erlaubte sich vor 6 Jahren in der Talkshow von Johannes B. Kerner ein vernichtendes Urteil:

Ich kenne Heidi Klum nicht. Auch Claudia kennt die nicht. Die war nie in Paris. Wir kennen die nicht.

Und jetzt wissen wir auch, warum die Blondine nie Laufsteg-Angebote bekam. Modeguru Wolfgang Joop, mit dem Heidi auch in diesem Frühjahr wieder in der "GNTM"-Jury sitzt, erkannte den Grund schon früh: 

Heidi Klum ist kein Laufstegmodel. Sie ist einfach zu schwer und groß. Und sie grinst ständig. Das ist nicht Avantgarde - das ist Kommerz.

Heidi Klum sei schwer? Das war einmal. Angesichts der aktuellen Bilder hat sich das innerhalb der letzten Jahre aber deutlich geändert - so abgemagert wie sich das Model in letzter Zeit zeigt

"Ich habe nie wirklich in die Sachen gepasst"

Gut, dass die vierfache Mutter deswegen aber keineswegs eingeschüchtert ist. Sie selber ist ebenso der Meinung, nicht in die Catwalk-Schiene zu gehören und gibt zu, dass sie in die Kleidung der Laufsteg-Models gepasst habe, wie "The Sydney Morning Harald" berichtete. 

Ich war nie ein Laufstegmodel. Ich habe nie wirklich in die Sachen gepasst, weil ich immer zu kurvig war. Ich war immer ein Unterwäschemodel, auch als ich noch in Deutschland war und einen Model Contest gewonnen habe, trug ich immer Unterwäsche und Badeanzüge, weil ich immer zu kurvig für High Fashion war.

Auch ohne High Fashion erfolgreich 

High Fashion hin oder her - dass Frau als Model erfolgreich sein, ohne die Catwalks der Welt zu erobern, hat Heidi in ihren 20 Jahren Modelerfahrung sowohl in ihrem Heimatland als auch in den USA gezeigt. Momentan ist die 41-Jährige auf ihrer Werbetour ihrer Dessous-Kollektion "Heidi Klum Imitates"

Heidi Klum: lieber kurvig oder knochig?

%
0
%
0