Heidi Klum: Quetschbusen und Fransen bei Michael Kors

Was hat sie da wieder an?

Heidi Klum, 41, ist momentan so dünn wie nie und hat ihre Kurven verloren. Ihr einst so schöner praller Busen ist verschwunden, ihr Körper sieht nur noch abgemagert und nicht gesund aus. Ein bisschen ist da aber noch und das quetschte Heidi bei einer Michael Kors-Show im Rahmen der New York Fashion Week ordentlich nach vorne.

Fast könnte man denken, Heidi liest die ganzen Schlagzeilen über sie und zieht sich entsprechend an, um zu sagen: "Ihr habt alle nicht Recht!" 

XXL-Dekolleté und Fransen

Bei der genannten Show kam die hübsche "Germany's Next Topmodel"-Moderatorin in einem Alptraum in Schwarz: XXL-Dekolleté, das eigentlich schlichte schöne Kleid endet als Mini und wird dann von viel zu langen Fransen fortgeführt. Heidis Stilgefühl blieb heute wohl in der Stretch-Limo.

​Enge Zeiten für Hans und Franz

Auffällig ist besonders, wie Heidi ihren Busen zur Geltung bringen möchte. Hatte sie früher ein pralles C-Körbchen, ist nach zahlreichen-Diäten und viel Sport nur noch etwa ein kleines A-Körbchen da. "Hans und Franz", so nennt Heidi bekanntlich ihre Brüste, werden so gut es geht nach vorne gequetscht und ins Zentrum gerückt. 

Das hat Heidi doch wirklich nicht nötig!

Ist Heidi zu dünn?

%
0
%
0
%
0
Themen