Heiße Küsse & Bettgeflüster: Taylor Swift mit Scott Eastwood im Video zu „Wildest Dreams“

Ihre neue Single feierte bei den MTV Video Music Awards Premiere

Oh lá lá, bei Scott Eastwood und Taylor Swift knistert es aber gewaltig. Innige Küsse tauschen die beiden im Video zu ihrer neuen Single Nach Drehschluss geht's ab in die Kiste... ...und alle Hemmungen fallen. Kein Wunder, bei dem Anblick!

Wie bitte?! Taylor Swift, 25, und Scott Eastwood, 29, beim Rummachen und laszivem Bettgeflüster? Oh oh, wenn da mal nicht Boyfriend Calvin Harris, 31, eifersüchtig wird. Während seine Liebste dem Publikum bei den MTV VMAs am Sonntag, 30. August 2015, mit ihrem Video zur Single „Wildest Dreams“ einheizte, trieb der DJ sich bei Events in Europa herum.

Taylor kriegt sie alle

Könnte man doch nur einen Tag mit Taylor Swift tauschen… Die 25-Jährige ist nicht nur mit den heißesten Stars der Schauspiel- und Modelbranche befreundet, die auch in ihrem letzten Video zu sehen waren, sie räumt auch noch bei sämtlichen Award-Verleihungen ab. So auch in der Nacht von Sonntag auf Montag, 31. August 2015, bei den MTV Video Music Awards, wo Tay Tay in gleich drei Kategorien abräumte.

Zuvor wurde die Blondine bei der VMA Pre-show gefeiert, wo es die Video-Premiere zu „Wildest Dreams“ zu sehen gab. Regie führte bei dem Clip wieder Joseph Khan, der auch schon für ihre Hits „Bad Blood“ und „Blank Space“ verantwortlich war.

Feuerwerk auf der Leinwand

In Taylors Träumen scheint es tatsächlich ziemlich wild zuzugehen - und zwar mit keinem Geringeren als Frauenschwarm Scott Eastwood. Der „Kein Ort ohne dich“-Star verdreht der Musikerin in dem Video ganz schön den Kopf und die Funken sprühen bei heißen Küssen und sexy Bettszenen nur so von der Mattscheibe.

Die Beiden spielen in dem Clip die Stars in einem dramatischen Safari-Film im 40er-Jahre-Glamour. In der afrikanischen Wildnis wird Taylor mit einer schwarzen Perücke zum Elizabeth Taylor-Lookalike. Die Traumkulisse rückt beim Anblick des freien Oberkörpers von Herzensbrecher Scott zugegeben ziemlich in den Hintergrund. Wir haben vollstes Verständnis, dass Taylor später nur in Dessous bekleidet über den Hollywood-Hottie herfällt. Natürlich nur im Video!