Herzmuskelentzündung, Lebensgefahr! Matthias Reim: Konzerte verschoben

Auch die Veröffentlichung des neuen Albums "3 Akkorde und die Wahrheit" gestoppt

Die "Bild" berichtet heute von einer Herzmuskelentzündung, wegen der sich Schlager-Star Matthias Reim, 57, in Lebensgefahr befinde. Nun bestätigt auch sein Konzertveranstalter den Krankenhaus-Aufenthalt und kündigt eine Verschiebung der Sommerkonzerte des "Verdammt, ich lieb' dich"-Sängers an. 

Es hätte sein großes Jahr werden sollen: neues Album, neue Konzert-Tour mit dem Höhepunkt am 5. September in Berlin vor 15.000 Zuschauern. Doch eine verschleppte Grippe hat Matthias Reim jetzt einen Strich durch die Rechnung gemacht: Bei einer stationären Untersuchung im Krankenhaus stellten die Ärzte am Wochenende eine Herzmuskelentzündung fest, heißt es in der Pressemitteilung von "Semmel Concerts". 

Alle Konzerte bis November abgesagt, Album-Veröffentlichung gestoppt

Die verschleppte Grippe hatte offenbar das Herz des 57-Jährigen angegriffen. Alle Konzerte sind nun bis Ende November 2015 abgesagt, das Album „3 Akkorde und die Wahrheit“, an dem Reim noch letzte Woche gearbeitet hat und das am 23. Oktober auf den Markt kommen sollte, ist gestoppt. Die behandelnden Ärzte haben strengste Bettruhe verordnet. „Wir müssen alles tun, dass Matthias wieder gesund wird. Das ist jetzt das allerwichtigste“, wird sein Manager Dieter Weidenfeld weiter in der Mitteilung zitiert. 

Matthias Reim: "Ich habe einen Fehler gemacht"

Matthias Reim hatte sich im Juli einer doppelseitigen Leistenbruchoperation unterzogen und war dann, gegen den Rat seiner Ärzte, zu drei Konzerten der aktuellen Tour gereist und aufgetreten. Die anhaltende Müdigkeit und Schmerzen führte er auf die Nachwirkungen der Operation zurück. Reim selbst sagte: „Ich habe den Fehler gemacht, gleich nach der Operation wieder auf die Bühne zu springen, ich wollte mein Publikum nicht enttäuschen.“

Jede weitere Anstrengung lebensbedrohlich

Ende vergangener Woche dann der Zusammenbruch. Der sechsfache Vater kam ins Krankenhaus, wo er durchgecheckt wurde und man eine schwere Herzmuskelentzündung diagnostizierte, die jede weitere Anstrengung lebensbedrohlich werden lässt. In den nächsten Tagen folgen weitere Untersuchungen, ehe man über die endgültige Behandlung entscheiden kann und weiß, wie lange Reim im Krankenhaus bleiben muss.

Wie der Veranstalter weiter mitteilt, bleiben die Konzerttermine Ende Dezember vorerst bestehen. Die Sommer-Open-Airs in Berlin, Kamenz und Gelsenkirchen können nicht stattfinden und werden auf Sommer 2016 verschoben:

  • 23.07.2016 Kamenz, Hutbergbühne 
  • 03.09.2016 Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide 
  • Ein neuer Termin für Gelsenkirchen folgt in den nächsten Tagen.

Für diese Konzerte gilt: Tickets behalten ihre Gültigkeit für die Neuansetzungen im Sommer 2016, oder können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen sie erworben wurden.