Herzogin Catherine: Geburt vom Royal Baby am Hochzeitstag?

Jetzt sind sich Buchmacher sicher

Herzogin Catherine und Prinz William freuen sich auf ihr zweites Baby. Wird es ein Junge oder ein Mädchen? Und wann kommt das zweite Kind von Herzogin Catherine? Angeblich soll es ein Mädchen werden und am vierten Hochzeitstag von Catherine und Prinz William das Licht der Welt erblicken.

Wo bleibt das Royal Baby? Das zweite Kind von Herzogin Catherine, 33, und Prinz William, 32, lässt sich reichlich Zeit. Schon vor über einer Woche sollte das Geschwisterlichen von Prinz George auf die Welt kommen, doch statt Wehen gab es für Kate eine ausgedehnte Shopping-Tour. Britische Wettbüros haben jetzt eine Vermutung, wann es tatsächlich soweit sein soll.

Noch immer herrscht Rätselraten um den Geburtstermin des zweiten Royal Babys. Während einige vermuten, das Vereinigte Königreich würde heute um einen Erben reicher werden, wetten die meisten, dass das Kleine ein Romantiker ist und sich für seine Ankunft einen besonderen Tag ausgewählt hat.

Geburt am Hochzeitstag?

Jessica Bridge der führenden britischen Wettbüro-Kette Ladbrokes erzählt:

Tag für Tag sind wir gezwungen, die Wahrscheinlichkeiten neu zu berechnen und es würde passen, wenn der neue Prinz oder die Prinzessin an Kate und Williams Jahrestag auf die Welt kommen würde.

Demnach wäre der Geburtstermin der kommende Mittwoch, also der vierte Hochzeitstag von Prinz William und Herzogin Catherine. Schön wär's!

Multiresistente Keime im St. Mary’s Hospital

Die werdende Mutter hat derweil aber noch ganz andere Probleme. Wie "DailyMail" berichtet, soll im St. Mary’s Hospital, wo schon Prinz George, 1, auf die Welt kam, ein multiresistenter Keim ausgebrochen sein.
Bereits acht Patienten seien an dem Keim erkrankt, so heißt es in der Meldung. Auf der betroffenen Station sollen wegen der Erreger seit Mitte April keine Patienten mehr aufgenommen werden. Die Geburtsstation, auf der Kate ihren royalen Nachwuchs zu Welt bringen wird, sei von den anderen Gebäuden allerdings abgetrennt.

"Dort wird gerade alles gründlich gereinigt. Es gibt keine Hinweise darauf, dass der Keim auf andere Teile des Krankenhauses übergreifen könnte, aber es hätte zeitlich nicht schlechter kommen können“, verriet ein Insider der britischen Nachrichtenseite „Mirror“.

Eigentlich spricht also nichts dagegen, dass die Herzogin ihr Kind wie geplant gebären kann. Seit Tagen bereits warten und campieren Schaulustige sehnsüchtig vor den Mauern des St. Mary's Krankenhauses und können die Geburt des britischen Thronfolgers kaum erwarten.

Sieh dir das Video an: