Holly Madison rechnet ab: Hugh Hefner bot ihr Schenkel-Spreizer-Drogen an

Der „Girls of the Playboy Mansion“-Star packt in seinem Buch aus

Holly Madison rechnet mit Hugh Hefner ab. Die Zeit an der Seite des Playboy-Gründers war die Hölle für sie. Holly Madison war lange Jahre eine von seinen Freundinnen. Hugh Hefner spielte die Mädchen gegeneinander aus, behauptet Holly jetzt.

So leicht und ausgelassen das Leben von Hugh Hefner, 89, mit seinen vielen Freundinnen wirkt, so düster ist der Abgrund, der sich hinter dem schönen Schein verbirgt. Dass das Leben in der berühmten Playboy-Mansion eben kein Spaß war, verrät Hefs ehemalige Freundin Holly Madison, 35, in ihrem Buch.

Schöner Schein

Was in der Show „Girls of the Playboy Mansion“ so paradiesisch erschien, war für die Frauen an Hefners Seite eine Qual. So beschreibt das ehemalige Playmate in ihren Buch „Down The Rabbit Hole: Curious Adventures And Cautionary Tales Of A Former Playboy Bunny“, wie sie den "Playboy"-Erfinder kennenlernte.

Schenkel-Spreizer-Drogen

Bei ihrem ersten Treffen im Jahr 2001 war sie 21 Jahre alt, beschreibt sie, wie "US Weekly" berichtet. Damals fragte Hefner sie:

Möchtest du eine Quaaludes [Hypnotikum]?

Madison lehnte ab - daraufhin meinte Hugh: "Normalerweise halte ich nicht viel von Drogen, aber weißt du, in den 70ern nannte man diese Pillen hier Schenkel-Spreizer."

Diese Nacht verbrachte sie in der Mansion und zog wenige Wochen danach ein. Was sie sich damals dabei dachte, kann sie sich heute nicht erklären.

Intrigen und Manipulation

Auch sonst war das Zusammenleben in der Villa eher angespannt, da der Playboy-Gründer als „Manipulator“ agierte und die Mädchen gegeneinander ausspielte, wie es weiter heißt. Der Alltag war von Kontrollen und Intrigen beherrscht.

Happy End

Im Herbst 2008 zog Madison endlich aus der Villa aus und lebt jetzt glücklich mit ihrem Mann Pasquale Rotella, 40, und ihrer kleinen Tochter Rainbow, 2.

 

Minnie Mouse Clubhouse! Blondie by @shantelhairwhisperer @platinumentouragelv

Ein von Holly Jean Madison (@hollymadison) gepostetes Foto am