Hurra, die Zwillinge kommen! Charlène von Monaco im Krankenhaus

Zwei Wochen vor dem Geburts-Stichtag sollen die royalen Babys per Kaiserschnitt zur Welt kommen

Bringt Charlène von Monaco heute Zwillinge auf die Welt? Fürstin Charlène und Fürst Albert Die Ex-Schwimmerin Charlène von Monaco Vor dem Fürstin Charlène erwartet Zwillinge.

Die royalen Zwillinge kommen! Laut Online-Medien aus dem Fürstentum Monaco liegt Fürstin Charlène, 36, bereits im "Princess Grace"-Krankenhaus, um die Babys dort zur Welt zu bringen - zwei Wochen vor dem Stichtag am 25. Dezember. 

Kommen die Zwillinge heute per Kaiserschnitt?

Insider aus dem Umfeld des Paares bestätigten die Ankunft der 36-Jährigen in der Klinik in Monaco gegenüber dem Portal "monacomatin"

In den vergangenen Tagen brodelte die Gerüchteküche, die Geburt stehe unmittelbar bevor. Werden die royalen Zwillinge damit schon am 10. Dezember geboren und nicht am errechneten Stichtag am 25. Dezember? Es könnte sehr gut so weit sein, denn üblicherweise werden Zwillinge per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht, der üblicherweise zwei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin durchgeführt wird. 

Papa in Spe Fürst Albert ist schon voller Vorfreude auf den Nachwuchs im Doppelpack und weiß nach eigenen Angaben noch nichts über das Geschlecht der Zwillinge. 

Wer rückt nach vorn in der Thronfolge?

Sollten beide Babys das gleiche Geschlecht haben, soll der oder die Erstgeborene Kronprinz oder Kronprinzessin werden. Bei einem Jungen und einem Mädchen wird es der Junge, hieß es bereits vom Fürstentum.

Kommen zwei Mädchen zur Welt, was die Spatzen bereits von den Dächern pfeifen, ist aber dennoch nicht sicher, dass das Erstgeborene auch tatsächlich den Thron bekommt. Sollte Charlène später noch einen Jungen bekommen, dann würde dieser an seinen älteren Schwestern vorbeiziehen und Thronfolger werden. So sieht Gleichberechtigung im Fürstentum aus... 

Hunderte Fotografen vor dem Krankenhaus

In Monaco herrscht derweil helle Aufregung. Vor dem Krankenhaus wurde bereits eine Tribüne für die Fotografen errichtet. Es wird eine ähnliche Foto-Schlacht um den ersten Schnappschuss wie beim englischen Baby George von Prinz William und seiner Kate erwartet. Der Pressechef des monegassischen Hofes versicherte aber bereits, dass das erste Foto von den Zwillingen wahrscheinlich schon im Krankenhaus gemacht und von ihm veröffentlicht wird.

Die Vorbereitungen laufen

Im berühmten Hospital laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. So wurde schon ein Zimmer für die Fürstin bereitgestellt. Professor Alain Treisser, Leiter der Gynäkologie, wird die Geburt höchstpersönlich überwachen, da diese als besonders riskant gilt, weil die Fürstin Zwillinge erwartet.

Kanonenschüsse, Kirchenglocken und Flaggen verkünden die Geburt

Sobald die Babys das Licht der Welt erblicken, sieht das Protokoll des Fürstenpalasts ordentlich Remmidemmi vor. So werden 42 Kanonenschüsse von der früheren Festung "Fort Antoine abgeschossen", 21 für jedes Kind. Im Anschluss sollen in ganz Monaco die Kirchenglocken eine viertel Stunde lang läuten. Die Monegassen sind zudem aufgerufen, ihre Häuser mit der rot-weißen Flagge des Fürstentums zu schmücken, bis der Nachwuchs von Charlène und Albert auf einem Palastbalkon der Öffentlichkeit vorgestellt wird.