Iggy Azalea rastet total aus und beschimpft Fotografen: "Ich hoffe du kriegst Ebola und stirbst"

Der Paparazzo hatte die Rapperin den ganzen Tag verfolgt

Das Berühmtsein hat seine Tücken. Den ganzen Tag von Paparazzi verfolgt zu werden, kann ganz schön an den Nerven nagen. Das bekam nun auch ein Fotograf zu spüren, der Iggy Azalea, 24, den ganzen Tag verfolgt hatte. Als er sie beim Lebensmitteleinkauf fotografieren wollte, rastete die Rapperin komplett aus.

Genug ist genug! Die australische Rapperin konnte einfach nicht mehr ignorieren, dass der Fotograf ihr nachstellte, als sie mit einer Freundin in einen Supermarkt ging, um einzukaufen. Ein Streit entsteht, indem beide Seiten einander anschreien und beschimpfen.

"Ich hoffe du bekommst Ebola und stirbst"

Es ging sogar so weit, dass Iggy den Paparazzo anspuckte, sodass dieser sie des Angriffs beschuldigte und das Wort „Ebola“ anspricht. Die perfekte Vorlage für die wütende Australierin: „Ich hoffe du bekommst Ebola und stirbst“, sagt die Musikerin in ihrer Wut daraufhin.

Fair ist fair

Nicht unbedingt die geschmackvollste Beleidigung, wie Iggy später vermutlich selbst bemerkte. Auf ihrem Instagram-Account erklärte sie die Geschehnisse, doch sie bleibt dabei, dass ihre Handlung gerechtfertigt war: „Ich habe ihn nur so behandelt wie er mich den ganzen Tag behandelt hat. Fair ist fair Playboys und Girls“.

Hier seht ihr ein Video der Auseinandersetzung: