"Ihr seid zum Kotzen!": Til Schweiger reagiert auf Flüchtlings-Shitstorm

"Ich werde wohl nie verstehen, wie man so einen geistigen Müll abladen kann"

Til Schweiger nutzt seine Facebook-Seite des Öfteren für Wutausbrüche gegen Hater - diesmal jedoch mit gutem Grund.  So fing alles an: Til Schweiger wollte mittels eines geteilten Zeitungsartikels des

Heftiger Shitstorm gegen Til Schweiger: Obwohl sich der "Tatort"-Star auf Facebook engagiert hatte, indem er einen Aufruf zu einer Spendenaktion für Flüchtlinge in Hamburg geteilt hatte, sah er sich mit etlichen rechtsradikalen Sprüchen konfrontiert. Entsprechend empört teilte der 51-Jährige aus. 

Aber der Reihe nach: Am 18. Juli hatte der Kino-Star und Produzent, die Hamburger dazu aufgerufen, bei einer Hilfsaktion für Flüchtlinge zu spenden:

Meine Bitte an Hamburg: Alle mitmachen!!!

Posted by Til Schweiger on Samstag, 18. Juli 2015

"Verpisst euch von meiner Seite"

Doch die Reaktion war anders als erwartet - Rechtsradikale nutzten die Gelegenheit, gegen Flüchtlinge und Schweiger zu wettern - solle dieser doch selbst spenden. Ebenfalls via Facebook machte er seinem Ärger Luft - mit sehr deutlichen Worten:

"Oh Mann - ich hab's befürchtet! Ihr seid zum Kotzen! Wirklich! Verpisst Euch von meiner Seite, empathieloses Pack! Mir wird schlecht!"

Oh Mann- ich habs befuerchtet!! Ihr seid zum Kotzen! Wirklich! Verpisst Euch von meiner Seite, empathieloses Pack! Mir wird schlecht!!!

Posted by Til Schweiger on Samstag, 18. Juli 2015

Via "Bild" präzisierte Schweiger seine Meinung zu dem Shitstorm: 

Für diese Menschen in Deutschland schäme ich mich. Bei uns hat jeder eine Krankenversicherung, jeder bekommt Hartz IV, jeder kann bei uns seine Meinung sagen. Und wir leben in Frieden! Da platzt mir einfach der Kragen. All diese Leute sollten einmal selbst erleben, wie es ist, in einem Flüchtlingscamp zu leben - mit der Angst und Belastung, die die Menschen dort erleiden müssen. Deutschland ist eines der reichsten Länder dieser Erde. Nach dem Krieg lag es am Boden und die Amerikaner haben Milliarden in unser Land gepumpt.

Um die gegen die Flüchtlinge wetternden User zur Vernunft zu bringen, postete Schweiger Zitate von Albert Schweitzer und Albert Einstein, unter anderem: "Das Mitfühlen mit allen Geschöpfen ist es, was den Menschen erst wirklich zum Menschen macht."

"Ich habe noch einiges mehr gespendet in meinem Leben"

​Ein User sprang Schweiger zur Seite, indem er öffentlich auflistete, was der Schauspieler bereits alles gespendet hatte. Der 51-Jährige teilte das Posting und ergänzte:

Lieber Robert, danke für dein Posting und deine "Internet-Recherche". Ich habe noch einiges mehr gespendet in meinem Leben, ich posaune es aber nicht raus, weil ich damit nicht berühmt werden will, sondern weil ich gerne helfe und weil ich relativ viel Geld verdiene. Es ist ein schönes Gefühl Menschen zu helfen, die in Not sind. Das sage ich auch Euch da draußen, die ihr da schreibt "spende doch selber", um dann an jedem Obdachlosen vorbeizulaufen. Probiert es mal aus, es macht auch Euer Leben lebenswerter! Geben ist schöner als Nehmen! Es muss ja nicht viel sein, die Geste alleine ist auch schon was wert! Ps: Ich werde es wohl nie verstehen, wie man unter solch zwei schöne Zitaten von Albert Einstein so einen geistigen Müll abladen kann....

Kannst du die heftige Reaktion Schweigers nachvollziehen?

%
0
%
0