IKEA holt sich die britische Star-Designerin Ilse Crawford

Neue Kollektion "Sinnerling" gibt es ab August zu kaufen

Day Bed und Korktisch - IKEA Sinnerling von Ilse Crawford Die Star-Designerin setzt auf natürliche Materialien
  Ab August ist die Kollektion erhältlich Natürliche Materialien geben hier den Ton an Barhocker aus Kork Lampenschirme aus Holz und Tongeschirr Day Bed mit Baumwolldecken Couchtisch aus Kork und mundgeblasene Glasflaschen

Es gibt wieder etwas Neues aus dem Hause IKEA! Das schwedische Möbelhaus hat sich mit der britischen Designerin Ilse Crawford zusammengetan und wird mit der neuen "Sinnerling"-Kollektion wieder mal seinem Ruf gerecht: erstklassiges Design zu typischen IKEA Preisen. Kühles Design hat ausgedient, jetzt steht Relaxen auf der To-do-Liste. So wird das Zuhause zur Wohlfühloase mit SPA-Flair.

Nach Weiß, klaren Formen und kühlem, schnörkellosen Design steht bei IKEA jetzt eine neue Designerkollaboration an, die auf natürliche Materialien setzt. Läuten Baumwolle, Kork und Bambus eine neue Trendrichtung im Interior-Bereich ein? Ilse Crawford, die "Sinnerling" für IKEA entworfen hat, weiß: 

Der Trend geht weg von harten Oberflächen hin zu Materialien, die sich gut anfühlen und so die Sinne anregen, wie Holz und andere natürliche Materialien.

Doch wer ist eigentlich die Designerin mit dem merkwürdigen Namen? Die Britin brachte in den Achtziger Jahren im Alter von 27 das Magazin „Elle Deco“ auf den Weg und löste damit quasi den Interior-Design-Hype aus. Ihr Designstudio „Studioilse“ mit Sitz in London ist mittlerweile legendär.

Das ist SINNERLING

Dass große Designer für Ketten entwerfen, ist in der Mode mittlerweile nichts Neues mehr, auch im Innendesign-Bereich scheint das mehr und mehr Trend zu werden. "Sinnerling" von Ilse Crawford für IKEA besteht aus 30 Teilen aus den Bereichen Arbeiten, Essen und Entspannen. Ein gemütliches Day Bed, darauf eine kuschelige Decke aus schwerer Baumwolle, ein Couchtisch aus Kork, Karaffen aus Ton oder mundgeblasene Glasflaschen setzen ganz neue, natürliche Akzente. Die angenehme Haptik der einzelnen Elemente war der britischen Star-Designerin besonders wichtig.

Wird Kork jetzt Trend?

Auffälligstes Merkmal der Kollektion ist die Verwendung von Kork. Sogar ein Tisch und zwei Barhocker kommen aus dem außergewöhnlichen Material daher. Jan Ahlsén von IKEA ist sich sicher, dass sich Kork langfristig im Interiorbereich durchsetzen wird:

Es ist ein wunderschönes, warmes Material, das sich gleichermaßen natürlich und wertvoll anfühlt. Es ist haltbar, ein Wärmeisolator und ein akustischer Dämpfer. Es ist wasserabweisend und leicht zu reinigen. Wir finden, es ist ideal für Inneneinrichtungen.

 

 

Ab August sind die Designteile bei IKEA zu erstehen!