Jake Gyllenhaal: Täglich 2000 Sit-Ups und Liegestütze

Für seinen Film „Southpaw“ wird er zum Tier

Für seine Rolle in So charmant wie hier auf dem roten Teppich kennt man Jake Gyllenhaal.
  Mit dem neuen durchtrainierten Körper, kam ein neues Selbstbewusstsein!

Hui, da hat aber jemand die Bikinifigur für den Sommer besonders ernst genommen. Jake Gyllenhaal, 34, hat seinen Körper mit täglichen Sit-Ups ordentlich in Schuss gebracht und kann sein Sixpack nun auch am Strand ausführen. Allerdings war die ganze Arbeit nicht für den nächsten Urlaub gedacht, sondern für seinen neuen Film „Southpaw“.

Das harte Training hat sich ausgezahlt: Der charmante Jake ist zu einem wahren Muskelprotz geworden. Normalo war gestern, jetzt trägt er ein Sixpack und wahnsinnige Bizeps mit sich rum. Ganze sieben Kilo reine Muskelmasse nahm er für den neuen Film zu.

Sechs Monate hartes Training

Ein halbes Jahr wurde er von Terry Claybon gequält. Dieser sprach nun gegenüber „E! News“ vom harten Weg zum Stahlkörper:

Gyllenhaal hatte keine freien Tage, er trainierte sieben Tage die Woche, sechs Monate lang. Wir trainierten drei Stunden am Morgen, drei Stunden am Abend – insgesamt sechs Stunden am Tag, sieben Tage die Woche.

Das war offenbar auch notwendig, denn wie sein Trainer verriet, zeigte sich nach dem ersten Treffen im Boxring, dass Jakes körperliche Fitness doch noch eine Baustelle sei.

Er stemmte 160 Kilogramm schwere Autoreifen

Also erarbeitete Claybon ein hartes Fitnessprogramm für den Schauspieler: Der 34-Jährige musste acht Meilen rennen und Autoreifen mit einem Gesamtgewicht von 160 Kilogramm stemmen.

Doch der Schweiß zahlte sich aus: Mit seinem neuen durchtrainierten Körper erlangte der Schauspieler eine Menge Selbstbewusstsein und ging in seiner Rolle so sehr auf, dass sein Stuntdouble nicht mehr allzu viel zu tun hatte: „Er erlaubte seinem Stuntdouble nicht irgendetwas zu machen. Er hat alles selbst gemacht. Sein Double hat überhaupt nicht gearbeitet.“

Sixpack bei Männern: HOT or NOT?

%
0
%
0