Jamie Dornan: Angst vor "Shades of Grey"-Fans

Der Schauspieler fürchtet um sein Leben

Am 12. Februar startet endlich der heiß ersehnte "Fifty Shades of Grey"-Film. Keiner ist deswegen aufgeregter, als "Christian Grey" höchstpersönlich: Der nordirische Schauspieler Jamie Dornan, 32, hat die Hauptrolle in der Verfilmung ergattert und jetzt große Angst vor den Erwartungen der Fangemeinde der E.L.James-Romane. Jamie glaubt, dass die Fans ihn entweder lieben oder hassen werden und fürchtet sich vor irren Anhängern. 

"Ich will noch nicht sterben"

"Ich will das eigentlich nicht sagen, aber ich habe Angst, wie John Lennon auf der Premiere des Films von einem Verrückten umgebracht zu werden", sagte er in der Februar-Ausgabe des Männermagazin "Details", "viele Leute sind sehr verärgert darüber, dass ich diesen Charakter spiele. Und ich bin jetzt Ehemann und Vater. Ich will noch nicht sterben."

Dornan ist privat mit der britischen Schauspielerin Amelia Warner, 32, verheiratet. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter, 1, die sie zusammen in London großziehen. Der Name der Kleinen ist nicht bekannt. 

Charlie Hunnam bekam Nervenzusammenbruch

Jamie ersetzt den "Sons of Anarchy"-Star Charlie Hunnam als sexbesessenen Milliardär "Christian Grey", weil er einen Nervenzusammenbruch hatte. Danach bekam "The Killing"-Star Jamie die Rolle und wollte sich "nicht mal in der Nähe von Computern aufhalten", weil er die Kritiken fürchtete. Obwohl er alles versuchte, drang dann doch etwas zu ihm durch:

Leichte Zielscheibe

"Mein Agent sagte zu den Reaktionen nur, 'Ja, meist positiv'." Er sei sich bewusst, dass er eine leichte Zielscheibe für die Medien ist und fügte aber lachend hinzu:

"Und wenn ich dann ermordet werde, werden die Leute sagen,'Wow, ist das nicht unheimlich, wie er seinen eigenen Tod auf dem roten Teppich im 'Details' Magazin vorhergesehen hat?'"

Ist Jamie Dornan die richtige Wahl?

%
0
%
0
%
0