Jascha Rust: Von "GZSZ" zur Sachsenklinik

Am 21. April zum ersten Mal bei "In aller Freundschaft" zu sehen

GZSZ-Star Jascha Rust ist voraussichtlich am 21. April zum ersten Mal in der Sachsenklinik zu sehen. Alexa Maria Surholt mit Neuzugang Max König. Thomas Rühmann mit den Neuen, Anja Nejarri und Max König.

Im August schockte die Nachricht die Zuschauer, dass Jascha Rust, 24, nach drei Jahren aus der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" aussteigt. Doch jetzt können sich seine Fans freuen: Voraussichtlich am Dienstag, 21. April, ist der Lockenschopf erstmals in seiner neuen Rolle in der ARD-Krankenhausserie "In aller Freundschaft" zu sehen. Und er ist nicht der einzige Neuzugang...

Jascha Rust spielt Kris Haas

Wie das Pressebüro von "In aller Freundschaft" mitteilt, wird Jascha Rust für einige Aufregung in der Sachsenklinik sorgen. Der Berliner spielt Kris Haas, der dort Sozialstunden ableisten muss. Wieso? Nach einer langen Partynacht ruft er unter falschen Angaben den Rettungsdienst, weil ihm das Geld für ein Taxi fehlt. Sein Plan, an einer roten Ampel einfach rauszuspringen, geht allerdings daneben. Nun muss er die Konsequenzen tragen... Jascha Rust ist ab der Folge 683 mit dem Titel "Fauler Zauber" regelmäßig in der Serie zu sehen.

Neu dabei sind auch Anja Nejarri und Max König

Bereits in diesem Monat flimmern zwei weitere neue Schauspieler über den ARD-Bildschirm. Max König spielt ab heute bei "In aller Freundschaft" Clemens Manthey, der als Assistent Klinikchefin Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt) unterstützt. Anja Nejarri verstärkt ab Folge 677 (Ausstrahlung am 24.2.) als Neurochirurgin Dr. Lea Peters das Team von Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann). Die unterkühlte Ärztin sorgt vom ersten Tag an für Ärger.

Eine Kölnerin und ein Hamburger

Anja Nejarri wurde 1975 in Köln geboren. Die Schauspielerin spielte in vielen Film-und Fernsehproduktionen, u.a. in „Koslowski & Haferkamp“, „Um Himmels Willen“ und „Großstadtrevier“. Zu ihren Kinoproduktionen zählen u.a. „Hoffnung für Kummerow“ und „Sevda heißt Liebe“. Max König wurde 1988 in Ratingen geboren und lebt in Hamburg. Der junge Schauspieler arbeitet zudem als Sprecher und Moderator.

„In aller Freundschaft“, immer dienstags ab 21 Uhr im Ersten.