Jennifer Aniston: Große Liebe starb an Gehirntumor

Justin Theroux ist ein Geschenk von ihrem verstorbenen Ex

Jennfer Aniston spricht so offen wie nie über ihre Jugend. Ihr Verlobter Justin Theroux sei ein Aniston und Theroux sind seit vier Jahren ein Paar. 

Ehrlich wie nie spricht Hollywood-Star Jennifer Aniston, 45, in einem Interview mit der "New York Times" über ihre Jugend. Vor "Friends", Brad Pitt und dem Weltruhm lernte Jennifer die Liebe ihres Lebens kennen, doch der Mann starb an einem Gehirntumor. "Er muss mir Justin geschickt haben, damit ich es noch mal besser machen kann", sagt die schöne Schauspielerin heute.

Schuldgefühle

Er war meine erste große Liebe. Wir waren fünf Jahre zusammen. Er hätte es sein können, aber ich war 25 und dumm.

 

Was genau zwischen Jennifer und ihrem damaligen Freund vorfiel und eine Trennung notwendig machte, behält Aniston für sich. Offenbar plagen sie aber tiefe Schuldgefühle:
 

Justin ein Geschenk von ihrem toten Ex

Er muss mir Justin [Theroux] geschickt haben, damit ich es noch mal besser machen kann.

 

Hochzeit ohne Medienauflauf

Berichten zufolge starb Jennifers erste große Liebe im vergangenem Jahr an einem Gehirntumor.  Mit dem 43-Jährigen Theroux ist die Mimin seit 2011 zusammen. Seit über zwei Jahren ist das Paar verlobt, auf einen Hochzeitstermin warten alle vergeblich und immer wieder heißt es, zwischen den beiden würde es kriseln. Mit einem Satz beerdigt Aniston aber alle Gerüchte gegenüber "CBS":
 

 

Wir wissen, was unsere Wahrheit ist. Alle Gerüchte sind nur ein Rauschen.