Jennifer Aniston: Witwe von Jugendliebe kritisiert sie

Der Hollywood-Star hat sich nie bei Mujah Maraini-Melehi gemeldet

Hollywood-Star Jennifer Aniston, 45, hat die Witwe ihres toten Ex-Freundes zutiefst gekränkt. Kürzlich erklärte die Schauspielerin öffentlich in der "New York Times", dass sie das Gefühl habe, dass ihr Verlobter Justin Theroux, 43, ein Geschenk ihres Ex-Freundes wäre, der an den Folgen eines bösartigen Gehirntumors starb. Die Witwe des verstorbenen Daniel McDonalds (†46), Mujah Maraini-Melehi, kritisiert Aniston für ihre Aussage auf Facebook nun harsch.

"Bitte akzeptiere unseren Verlust"

 Bitte akzeptiere unsere Liebe und besonders unseren Verlust. Die Kinder haben ihren Vater verloren. Ich habe meinen Partner verloren,

schrieb die trauernde Frau laut "DailyMail" und fand weiter:
 

Schlagzeilen verletzten Mujah Maraini-Melehi

Es tut mir leid, dass Jennifer nicht verstanden hat, was Daniel für ein Schatz ist, als sie die Gelegenheit dazu hatte, lange bevor er und ich uns trafen und lange bevor er starb. Die Schlagzeilen, die darauf anspielen, dass sie ihn tragisch verloren hat und ihn während seiner langen und schweren Krankheit nicht begleiten konnte, verletzen mich. Das soll vielleicht heißen, dass es Daniels Geschenk war, ihr beizubringen, wie man liebt und für Justin Theroux dankbar zu sein.

Jennifer klang in dem Interview so, als hätte sie jung die große Liebe ihres Lebens verloren und als schiene sie zu bereuen, ihren damaligen Freund verlassen zu haben. McDonald, dessen Beziehung zu Aniston bereits 1994 zerbrach, starb 2007 im Alter von nur 46 Jahren an einem Gehirntumor. Vorher trat er regelmäßig am Broadway auf und hatte ein paar Auftritte in Fernsehserien. Der Ärger seiner Witwe reicht jedoch noch weiter.
 

Aniston nicht erreichbar

Nach Daniels Tod habe ich versucht, sie zu erreichen, um ihr all die Fotos zurückzugeben, aus der Zeit, in der sie zusammen waren. Ich habe nie eine Antwort von ihr erhalten.