Jennifer Garner und Ben Affleck: Rosenkrieg wegen Blake Lively?

Jetzt fordert Jen das alleinige Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder

Obwohl die Trennung von Jennifer Garner, 43, und Ben Affleck, 42, nach zehn gemeinsamen Ehejahren sehr plötzlich kam, sah es zunächst danach aus, als würde die Scheidung des ehemaligen Hollywood-Traumpaares friedlich ablaufen. Sogar ein potentielles Liebes-Comeback war nicht auszuschließen, denn Jen und Ben wurden noch immer mit ihren Eheringen abgelichtet. Jetzt scheint sich das Blatt allerdings gewendet zu haben, denn Jennifer fordert angeblich das alleinige Sorgerecht für die drei gemeinsamen Kinder - und Schuld daran soll Blake Lively, 27, sein!

Die Ruhe vor dem Sturm

Jennifer Garner und Ben Affleck haben nach ihrer Trennung immer wieder betont, dass das Wohl ihrer Kinder in der Zukunft an erster Stelle steht. Was jetzt die amerikanische „InTouch“ berichtet, sieht allerdings eher nach einem blutigen Rosenkrieg, als nach friedlicher Einigung aus.

War Ben währen seiner Ehe untreu?

Die 43-Jährige soll tatsächlich das alleinige Sorgerecht für Violet, Seraphina und Sam beantragt haben. Grund dafür ist laut dem Magazin ein Flirt mit Schauspiel-Kollegin Blake Lively. 2010 hatte Ben mit der blonden Schönheit an dem Film „The Town“ gearbeitet. Und dabei soll es nicht nur beim Beruflichen geblieben sein. Ein Insider verriet:

Ben hat sich an Blake herangemacht, aber sie war keineswegs interessiert. Seine Flirts mit anderen Frauen sind jetzt Jennifers Trumpf-Karten in der Scheidung. Sie bereiten sich auf einen ziemlich fiesen Sorgerechtsstreit vor.

Traurig, dass die Unstimmigkeiten zwischen Jen und Ben jetzt auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden. Denn die brauchen trotz der Scheidung weiterhin beide Elternteile. Es bleibt nur zu hoffen, dass sich das Noch-Ehepaar auch ohne ihre Anwälte einig werden wird.