Jennifer Lawrence besucht Kinderkrankenhaus

Das "Shriners Hospital for Children" freut sich über den spontanen Überraschungsbesuch der Hollywood-Beauty

Dem kleinen Jungen hat Jennifer Lawrence mit ihrem Überraschungsbesuch definitiv ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Das ganze „Shriners Hospital Hier bekommt ein kleiner Junge ein Autogramm von Jennifer aud seinen Gipsarm. 

Dass Oscarpreisträgerin Jennifer Lawrence, 24, neben all den Drehterminen und Filmpremieren die wichtigen Dinge im Leben nicht aus den Augen verliert, hat sie nun wieder gezeigt. Die „Tribute von Panem"-Darstellerin hat sich während der Dreharbeiten zu ihrem neuen Film „X-Men Apocalypse" in Montreal eine Auszeit genehmigt und hat kurzerhand das „Shriners Hospital for Children“ besucht. 

Überraschungsbesuch im Krankenhaus

Jennifer Lawrence lässt sich momentan für ihre Rolle als Mystique in dem Film X-Men Apocalypse" mal wieder blau anmalen, um gemeinsam mit X-Men die Welt vor Mutanten zu retten. Doch für einen kleinen Überraschungsbesuch im Kinderkrankenhaus in Montreal nahm sich die 24-Jährige gerne mal eine Pause vom Drehalltag.

Darüber haben sich wohl vor allem die kleinen Patienten gefreut, für die der Besuch der Schauspielerin eine gelungene Ablenkung gewesen sein muss. Denn die sympathische Frohnatur nahm sich viel Zeit für die kranken Kinder - es wurden Autogramme geschrieben, Fotos gemacht und viel gelacht. Damit dürften die kleinen Patienten ihr schlimmes Schicksal für einen kleinen Moment vergessen haben.

Doch auch das Krankenhauspersonal scheint sich sehr über den Besuch der „Mockingjay 2"-Darstellerin gefreut zu haben. Auf diversen Netzwerken posteten sie Fotos von dem geglückten Überraschungsbesuch der Schauspielerin: 

Ein ganz besonderer Besucher kam heute, um die Kinder und ihre Familien in unserem kanadischen Krankenhaus zu besuchen. Jennifer Lawrence nahm sich eine Auszeit vom Drehen und verbrachte die Zeit mit den 'Shriners Canada' Kinder. Danke für deinen Besuch!

 

Sind Krankenhausbesuche der neue Social Media-Trend?

Jennifer ist nicht die erste Schauspielerin, die spontan in einem Krankenhaus vorbeigeschaut hat. Schon Schauspieler Chris Pratt, 36 und „The Avengers"-Darsteller Chris Evans, 34, haben im März für einen kleinen Überraschungsbesuch im Krankenhaus gesorgt. Evans ist dafür sogar in sein „Captain America"-Kostüm geschlüpft, um bei den kleinen Patienten ordentlich Eindruck zu machen. Und erst letzte Woche tauchte der Cast von "„Ghostbusters 3" überraschend in einem Hospital in Boston auf und lenkte die Patienten in voller Montur ein wenig ab.

Also wir finden, dieser Trend darf gerne noch lange so weitergehen!