Jennifer Lopez gesteht: "Ich dachte, ich würde sterben"

So schlimm war die Trennung von Ex-Mann Marc Anthony

Auch Jennifer Lopez hat es nicht leicht. Die Trennung von Marc Anthony war hart für sie. Von 2011 bis 2014 war J.Lo mit Casper Smart zusammen.

Eigentlich wirkt sie knallhart. Seit Jahren gehört Jennifer Lopez, 45, zu den angesagtesten Musikerinnen im Business und kann ganz locker mit dem Nachwuchs mithalten. Jetzt zeigt sich die Powerfrau allerdings von ihrer ganz privaten und verletzlichen Seite. In einem Interview erzählt sie, wie schlimm die Trennung von Marc Anthony, 46, wirklich für sie war.

Sie ist schön, sie ist erfolgreich und ihr Hintern kann sich noch immer sehen lassen. J.Lo ist allerdings nicht nur für ihren trainierten Körper und ihre Musik bekannt, sondern auch für ihr Privatleben und ihre zahlreichen Männer. Im Jahr 2004 heiratete sie den berühmten Sänger Marc Anthony, mit dem sie sogar die zwei Kinder Max und Emme (beide sechs Jahre alt) hat. Ihr Glück wirkte perfekt, bis sich das Paar 2011 trennte. 

Es gibt keinen schlimmeren Schmerz

Erst jetzt, Jahre nach der Trennung, erzählt Jennifer Lopez gegenüber dem US-Sender HBO, wie schlimm es damals um sie stand. 

„Ich dachte, ich würde sterben“, so die schockierende Aussage. „Ich erinnere mich, dass ich bei Dreharbeiten war und das Gefühl hatte, dass ich morgens nicht aufstehen könnte, und dass es keinen schlimmeren Schmerz als diesen geben würde“, fährt sie fort. 

Ihr Ex-Mann ist wieder verheiratet

Besonders der Gedanke des Versagens sei am Schlimmsten für sie gewesen. „Egal wie sehr du kämpfst, du hast das Gefühl: Du hast es nicht geschafft, dass es funktioniert“, so „LaLopez“ weiter. Nach der Trennung von Marc war sie immerhin drei Jahre lang mit Toyboy Casper Smart liiert. 

Und während die Sängerin noch immer nach ihrem privaten Glück sucht, hat ihr Ex-Mann am 11. November seine Freundin Shannon de Lima, 26, geheiratet. Vielleicht findet Jennifer ja dieses Jahr den Mann, mit dem sie alt wird.