Jessica Simpson: Kritik für Baby-Foto

Sollten Babys nicht in die Luft geworfen werfen?

Jessica Simpson, 34, wird sich nichts dabei gedacht haben, als sie ein süßes Familienfoto auf Instagram teilte: Ihr Ehemann Eric Johnson, 35, ist im Pool zu sehen und wirft ihr gemeinsames Söhnchen hoch in die Luft, das sichtlich Spaß daran hat, die Welt von oben zu sehen. Für diesen Schnappschuss wird die Sängerin nun kritisiert.

"Davon bekommt man ein Schütteltrauma!"

Einige User finden nämlich, dass es ungebracht ist Babies und Kleinkinder hoch in die Luft zu werfen: "Davon kann man ein Schütteltrauma bekommen", schreibt etwa ein Follower, andere finden, die Aktion sei "unverantwortlich" und der kleine Ace sei "viel zu hoch". 

"Ihr müsst euch alle entspannen"

Doch andere sind genervt von den Negativ-Kommentaren und nehmen Eric Johnson und Jessica Simpson in Schutz. "Ihr müsst euch alle entspannen", liest sich mehrfach, ebenso: "Kommt schon Leute, daran ist absolut nichts auszusetzen!". Das finden wir auch!

Jessica ist ein super niedliches Foto gelungen und hey, wie ein Fan schreibt: "Es ist hoch - aber immerhin hat er das Baby wieder aufgefangen!" Als American Football-Star hatte er die Lage und Ace blendend im Griff!