J.K. Rowling lüftet Geheimnis: Warum hassen die Dursleys Harry Potter?

Der Zauberschüler wuchs bei seinen ungeliebten Verwandten auf

Harry Potter wuchs bei den Dursleys auf - das Verhältnis war mehr schlecht als recht. Doch warum hassen die Dursleys überhaupt Harry? Harry Potter begeisterte Millionen Fans.

Auch wenn die Ära von Harry Potter bereits ein paar Jahre zurückliegt, werden immer mal wieder gern Geheimnisse aufgedeckt. Englands reichste Autorin Joanne K. Rowling, 49, ist noch immer total vernarrt in ihren bebrillten Zauberschüler und genau deswegen macht es ihr auch weiterhin Spaß die zahlreich vertretenden Fans mit Neuigkeiten zu füttern. Schon seit jeher stellte sich die Frage: Warum hassen die Dursleys eigentlich Harry Potter?

Harrys ungerechte Kindheit

Harry Potter hatte es in seiner Kindheit nicht leicht. Nicht nur, dass seine Eltern starben, als der Junge mit den zerzausten Haaren noch ein Baby war... Auch seine nächsten Verwandten machten ihm neben seinem größten Feind Lord Voldemort das Leben zur Hölle.

Es gab Zeiten, da musste Harry sogar unter einer Treppe schlafen. Zwar wurde dieser Platz bald gegen ein eigenes Bett im eigenen Zimmer ausgetauscht, doch wirklich glücklich wurde die zusammengewürfelte Familie nicht miteinander.

Doch warum ist der Hass von Vernon und Petunia Dursley auf ihren Neffen eigentlich so groß? Joanne K. Rowling lüftete nun endlich auch dieses Geheimnis und erzählt via Pottermore die Vorgeschichte, die zur Abneigung gegen den Jungen mit der Blitznarbe führte.

Restaurantbesuch mit Folgen

Bei einem gemeinsamen Essen wollte Lily Potter  - Harrys Mutter - ihrer Schwester Petunia und dessen Ehemann Vernon ihren Liebsten James vorstellen. Doch dieses Treffen endete in einem kleinen Desaster.

James sei schon zu Beginn ziemlich belustigt von Vernon gewesen, der das alles andere als amüsant fand. Er sprach James daraufhin auf sein Auto an. Als James von seinem Renn-Besen erzählte, äußerte Vernon hämisch, Zauberer müssten doch Arbeitslosengeld beziehen. James aber entgegnete, dass er das nicht bräuchte, schließlich habe er ein riesiges Vermögen bestehend aus Gold bei der Zaubererbank Gringotts. Rowling erläutert:
 

[Vernon] konnte nicht sagen, ob man sich damit über ihn lustig machte oder nicht, und wurde sauer.

 

Daraufhin seien Petunia und ihr Mann ohne Lily und James aus dem Restaurant gestürmt und das Verhältnis zwischen den beiden Parteien war seitdem mehr als angespannt.

Und wir dachten bislang, dass Petunia einfach unglaublich eifersüchtig auf ihre zauberkundige Schwester war und Vernon seine Frau in dieser Abneigung eingeschworen unterstützte. Wieder etwas dazu gelernt!