Jörn Schlönvoigt: So süß war der "Dschungelcamp"-Prinz als Kind

Der "GZSZ"-Darsteller hatte schon damals dieses freche Grinsen

Jörn Schlönvoigt als kleiner Junge Im Verlor dort allerdings einige Kilos.

Er selbst sieht sich eher als Langweiler, der zwar immer er selbst ist, allerdings kaum für Unterhaltung sorgt. Jörn Schlönvoigt, 28, war für viele Kandidaten im „Dschungelcamp“ der Fels in der Brandung, auf den sie zählen konnten, wenn mal wieder Land unter war. Nun offenbart der „Prinz“ ein Stück aus seiner Vergangenheit und lässt dabei das eine oder andere Fan-Herz höher schlagen.

Für den ersten Platz hat es bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im großen Finale letzte Woche dann leider doch nicht gereicht. Doch der „GZSZ“-Darsteller muss sich ganz bestimmt nicht für seine Leistung in Australien schämen.

Ganz im Gegenteil! Jörn Schlönvoigt zeigte sich von seiner besten Seite und blieb dabei stets authentisch. Mittlerweile hat er wieder etwas zugenommen, war er doch unmittelbar nach dem „Dschungelcamp“ ziemlich dünn geworden. Kein Wunder, wenn man dauernd nur Reis und Bohnen isst. 

Als Kind schon süß

Auf seiner Facebook-Seite gewährt der Schönling jetzt einen ganz privaten Schnappschuss. Der zeigt ihn als kleinen Jungen. Auf dem Bild steht er in voller Ausrüstung bereit und macht sich wohl gerade fertig für einen Angelausflug. 

"Dieses Grinsen hast du immer noch"

"Schöne Erinnerung“, schreibt er noch dazu. Seine Anhänger sind Feuer und Flamme. „Oh man wie süß. So sieht er heute noch aus“ oder „Dieses süße Grinsen hast du immer noch“, lauten einige Einträge.

Seine Freundin Syra Feiser, 30, freut sich, dass sie ihren Liebsten endlich wieder hat. „Er wird im Gesicht immer schmaler. Er hat bestimmt sechs Kilo verloren. Ich mache mir schon Sorgen, seine Mutter auch“, erzählte sie gegenüber „Bild“, als er noch im Camp war.