John Lennons erste Ehefrau Cynthia ist gestorben

Die Frau des Beatles-Sängers hat den Kampf gegen Krebs verloren

Cynthia Lennon ist im Alter von 75 Jahren an Krebs gestorben. Cynthia Lennon und ihr Sohn Julian. Cynthia Lennon war die erste Ehefrau von Beatles-Legende John Lennon. Cynthia Lennon schrieb zwei Biographien über ihre Beziehung zu John.

Cynthia Lennon, die erste Ehefrau des legendären Beatles-Sänger und Gitarristen John Lennon, ist heute, am 1. April, im Alter von 75 Jahren verstorben. Ihr gemeinsamer Sohn Julian Lennon, 51, veröffentlichte auf seiner Website eine Gedenkanzeige und erklärte, dass seine Mutter nach einem „kurzen aber tapferen Kampf gegen den Krebs“ gestorben sei.

In ihrem Haus auf Mallorca starb Cynthia Lennon, nachdem sie, begleitet von ihrem Sohn Julian Lennon gegen den Krebs ankämpfte, heißt es weiter auf der Website.

Kampf gegen den Krebs

Cynthia Lennon war die erste Ehefrau von Musik-Legende John Lennon, der selbst 1980 ermordet wurde. Die beiden lernten sich 1957 auf dem Liverpool College of Art kennen, drei Jahre bevor die legendäre Band der Beatles gegründet wurde. Im August 1962 heirateten John und die bereits schwangere Cynthia, im April des darauf folgenden Jahres bekamen sie ihren Sohn Julian.

Heimliche Ehe

Um gegenüber den weiblichen Fans den Schein zu wahren und sie nicht zu vergraulen, wurde die Ehe des Paares lange Zeit verheimlicht. Während ihrer berühmten „Ed Sullivan Show“ allerdings hängten sie jedoch ein Schild auf, auf dem stand: „Sorry, Mädels, aber er ist verheiratet“. Nach sechs Jahren Ehe jedoch wurde die Affäre John Lennons mit Yoko Ono bekannt und Cynthia reichte die Scheidung ein.

Biographien über die Beziehung mit Legende John

Während John Lennon Yoko Ono zur Frau nahm, und mit ihr bis zu seinem tragischen Tod zusammen war, heiratete auch Cynthia Lennon noch drei weitere Male. Sie veröffentlichte später zwei Biographien über ihre Beziehung zu der Legende John Lennon. „A Twist of Lennon“, das 1978 erschien und ein intimeres Buch namens „John“, kam 2005 in die Buchläden.

Das Video, das Julian Lennon zum Gedenken seiner Mutter ins Internet gestellt hat, könnt ihr euch hier ansehen: