Jourdan Dunn im Beauty Talk: „Ich bin ein Stubenhocker"

Im Interview verrät sie ihre Schönheits-Tipps

Das Topmodel läuft für Victoria's Secret und war bereits Ihr Lieblingsduft: „Black Opium“ von YSL, ca. 84 Euro (50 ml, EdP) Immer mit dabei: „Moisturizing Cream“ von La Mer, ca. 142 Euro Jourdans Must-have: „Lash Sensational“-Mascara von Maybelline New York, ca. 10 Euro „Facial Treatment Mask“ von SK-II, ca. 67 Euro, net-a-porter.com

Model, Mutter, Maybelline-Gesicht – Topmodel Jourdan Dunn ist äußerst vielseitig. In unserem Beauty Talk verrät uns die Schöne ihre Beautytipps und -tricks und erzählt, warum sie gar nicht gerne ausgeht.

Einst als 16-Jährige in einem Londoner Primark von einem Agenten der berühmten Storm Agency (Agentur von Kate Moss, 41) entdeckt, hat die dunkelhäutige Beauty (24) mittlerweile fast alles erreicht, was die
Modelwelt zu bieten hat: „Vogue“- Cover, Dessous-Engel, unzählige Runway Shows und jetzt noch einen Beauty- Vertrag mit dem amerikanischen Make-up-Giganten. Wir haben das Topmodel in New York City zum Gespräch getroffen.

„Neue Looks auszuprobieren, macht mir immer Spaß"

Sie sind das neue Gesicht von Maybelline New York. Experimentieren Sie auch gerne mit Make-up?
Ja, besonders jetzt, wo mir all diese tollen Produkte zur Verfügung stehen. Neue Looks auszuprobieren, macht mir immer Spaß. Ich mag besonders die „The Nudes“-Lidschattenpalette, die ist super. Hintendrauf sind auch mehrere Looks Schritt für Schritt erklärt. Ich mag’s natürlich, besonders wenn ich meinen Sohn zur Schule bringe oder abhole, von daher ist das Set superpraktisch. Außerdem mag ich die neue Mascara „Lash Sensation“.

Können Sie sich gut selbst Schminken?
Für große Events lasse ich jemanden kommen, aber für den Alltag krieg ich das schon ganz gut selbst hin.

Was war der beste Trick, den Sie je von einem Profi bekommen haben?
Dieser hier: Um die Wimpern voller und länger erscheinen zu lassen, nimmt man eine Kreditkarte, hält sie hinter die Wimpern, nimmt dann das Bürstchen und tuscht. So sehen sie fast aus wie Fake Lashes, ich mache das immer so.

„Naomi Campbell ist mein Vorbild!"

Was sind Ihre Lieblingsprodukte, ohne die es gar nicht geht?
In puncto Düfte mag ich gerade von YSL „Black Opium“, das nehme ich überall mit hin. Außerdem die Gesichtsmaske von SKII und die klassische Creme von La Mer. Mein Handy darf natürlich nicht fehlen, Ladegerät und Kopfhörer habe ich auch immer dabei.

Hatten Sie schon mal einen Beauty- Unfall?
Früher, als ich jünger war, da hab ich so verrückte Sachen gemacht wie mit babyblauer Mascara das Haus zu verlassen oder komische Frisuren auszuprobieren.

Als Sie angefangen haben zu modeln, hatten Sie da ein Vorbild?
Naomi Campbell! Wir kommen aus der gleichen Stadt, und sie ist immer noch so eine erfolgreiche Frau, die hart arbeitet. Ich bewundere sie sehr.

Sie sind ja mit sehr berühmten Mädels befreundet, u. a. Cara Delevingne. Wo gehen Sie abends hin, wenn Sie zusammen ausgehen?
Ach, so viel gehe ich gar nicht aus, ich bin ein Stubenhocker, um ehrlich zu sein. Ich bin gerne zu Hause, lade Freunde lieber zu mir ein, dann hängen wir bei einem Glas Rotwein ab und hören Musik. Ich mag das so.

Können Sie einen coolen Beautyladen empfehlen?
Am liebsten bestelle ich online. Neta-porter.com ist toll, weil die sowohl Mode als auch Beautyprodukte haben.
 

Das ganze Interview gibt es in der aktuellen Ausgabe der IN - ab heute, 30. April, im Handel!

Interview: Rebecca Neumann